0
Geschrieben: 07. Februar, 2013 in Immunsystem
 
 

Achten Sie auf Ihr Immunsystem!

11322558_s
11322558_s
Erkältungszeit – Auch, wenn es der Name beschreibt, hat eine Erkältung recht wenig mit Kälte als Auslöser zu tun. Man kann eine Erkältung auch bei sommerlichen Temperaturen kriegen, es ist also nicht nur auf den Winter oder die kalte Jahreszeit beschränkt. Die Häufigkeit von Erkrankungen liegt aber im Winter, weil hier die relative Luftfeuchte sehr gering ist und daher die Schleimhäute ausgetrocknet werden, damit werden sie anfälliger für Viren, weil eine „Filterwirkung“ nicht mehr, oder kaum noch gewährleistet ist.

Wer kennt es nicht? Es beginnt mit leichtem Kältegefühl, dem Frösteln. Das ist kein Indikator für äußere Kälte, der Körper reagiert auf Krankheitserreger mit der Erhöhung der Körpertemperatur, die Extremitäten werden weniger durchblutet, damit die Kerntemperatur erhöht werden kann. Das „Frösteln“ kommt durch eine erhöhte Muskelkontraktion, diese wird zur Wärmeerzeugung verwendet.

Ebenfalls eine Ursache für Erkältungen kann ein geschwächtes Immunsystem sein. Chronische Erkrankungen, Mangelernährung oder falsche Ernährung, Streß, Bewegungsmangel oder zuviel Bewegung (Übertraining), können das Immunsystem schwächen und damit die Anfälligkeit gegenüber einer Erkältung erhöhen. Wenn sich dann eine Erkältung erst einmal „eingenistet“ hat, stehen anderen Krankheiten Tür und Tor des Körpers offen, weil das sowieso geschwächte Immunsystem mit der Erkältung schon genug zu tun hat.

Die eigentliche Aufgabe des Immunsystems – der Schutz des Körpers – kann bei vorliegenden Störungen/Erkrankungen nur in geringem bis fast keinem Umfang mehr wahrgenommen werden. Jetzt kann man aber immer noch einige Dinge tun, damit das Immunsystem wieder in Schwung kommt: Auf den Verzehr von Alkohol oder das Rauchen sollte gänzlich verzichtet werden, diese Dinge sind eine erhebliche Belastung für das Immunsystem. Wenn die Erkältung erst einmal da ist, sollte für Ruhe gesorgt werden, Trinken sie viel (Tee oder Wasser!) und gönnen Sie sich eine erhöhte Eiweißzufuhr, denn damit versorgen Sie ihren Körper mit wichtigen Stoffen für die Bekämpfung der Erkältung.

Auch die Einnahme von Medikamenten sollte natürlich bedacht werden, damit Ihr Immunsystem gestärkt werden kann, aber in jedem Fall gilt: Bei Auftreten von Erkältungsbeschwerden suchen Sie bitte Ihren Arzt auf!

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...