0
Geschrieben: 02. April, 2012 in Therapien
 
 

Allergietherapie und Schlüssel zu chronischen Erkrankungen – Bioresonanztherapie

13820768_s
13820768_s

Allergietherapie

Bereits kurz nach der Jahreswende beginnt für viele Allergiegeplagte mit den „Frühblühern“ die Heuschnupfensaison. Die Freude an der schönsten Jahreszeit, dem Frühling, wenn alles wächst und blüht, wird bei vielen Allergikern durch laufende Nasen, tränende Augen und Juckreiz getrübt. Aber die Allergieproblematik ist noch weitreichender. Es gibt eine Vielzahl  unspezifischer Symptome, die zunächst mal nicht mit einer Allergie in Zusammenhang gebracht werden.

 

Auch Symptome wie:

  • Leistungsschwäche,
  • ständiges Frieren,
  • Schwindel,
  • Durchfälle,
  • Blutdruckschwankungen,
  • Herzrhythmusstörungen,
  • Reizblase,
  • Muskelschmerzen,
  • rheumatische Beschwerden,
  • innere Unruhe,
  • Angst- und Panikzustände,
  • Migräne und auch
  • ADS

können auf eine maskierte Form von Allergie bzw. Unverträglichkeit hinweisen. Die Betroffenen werden bisweilen als Psychosomatiker oder als Simulanten bezeichnet.

Eine alternative zu den aufwendigen Desensibilisierungen bietet die Bioresonanztherapie, eine sanfte Regulationstherapien, die völlig schmerzfrei, ohne Spritzen und Medikamente arbeitet. Das spezielle Diagnose- und Therapieverfahren, das auf den neuesten Erkenntnissen der Quanten- und Biophysik beruht, macht es möglich, die oftmals versteckten Krankheitsursachen aufzuspüren. Das Wirkprinzip der Bioresonanztherapie beruht  wie z.B. auch bei der Homöopathie in der Nutzung von Informationsübertragung. Die Bioresonanztherapie arbeitet mit ähnlichen Signalen, mit denen auch der Körper selbst seine Funktionen steuert. Das körpereigene Signal für die allergische Reaktion wird durch ein Therapiesignal überlagert und bereits nach einigen wenigen Therapiesitzungen nachhaltig gelöscht. In der modernen Bioresonanzmedizin wird körpereigenes Material wie Speichel, Urin, Blut, als Referenz genutzt, um ein völlig individuelles auf den Patienten abgestimmtes Therapiesignal zu erzeugen.

Einfache Allergien wie die meisten Kontaktallergien oder Tierhaarallergien sind schnell und dauerhaft zu beseitigen. Mit einer kleinen Probe der auslösenden Substanz als Referenz wird die Information für ein allergisches Muster im Körper aufgehoben und damit die Allergie zum verschwinden zu bringen. Bei den komplexen Allergieformen ist es dank der vielschichtigen therapeutischen Möglichkeiten der Bioresonanztherapie auch möglich, weitere Zugänge zum Allergiegeschehen zu nutzen und in die Behandlung zu integriert. Alle wichtigen Informationen aus dem System der Traditionellen chinesischen Akupunktur, der Therapie mit körpereigenen Substanzen wie z.B. Eigenbluttherapie und viele unterstützend wirkende Substanzen wie z.B. homöopathische Mittel können als zusätzliche Informationsquelle genutzt werden, um das Therapiesignal noch individueller und effektiver zu machen.

Therapieblockaden – Wenn nichts mehr geht

Eine der bedeutsamsten Ursachen für langwierige unbefriedigende Therapieverläufe sind  die energetischen Blockaden. Bei einer zunehmenden Zahl von Patienten zeigen die gängigen therapeutischen Bemühungen nur eine geringe Wirksamkeit. Es haben sich einige Faktoren herauskristallisiert, die den Körper offensichtlich in seiner Reaktionsfähigkeit beeinträchtigen.

Diese belastenden Faktoren wie z.B.:

  • störende Umwelteinflüsse,
  • toxische Substanzen,
  • störende Narben,
  • stoffwechselbedingte Verwertungsstörungen

und viele andere lassen sich mit Hilfe der Bioresonanztherapie entschlüsseln, so dass die Blockierungen beseitigt werden können.

Ein weiterer Faktor hat die Behandlung von Allergien in der letzten Zeit schwieriger werden lassen. Unsere zunehmenden Umweltverschmutzung hat Häufigkeit und die Intensität von allergischen Reaktionen  deutlich gesteigert. Allergieauslösend Pflanzenbestandteile, meist Pollen sind durch schädigende Substanzen wie Staub- und Rußpartikel und andere Umweltgifte verunreinigt, die sich darauf ablagert haben und die Allergiereaktion verstärkt. Mit Hilfe der Bioresonanzmethode werden die für das Allergiegeschehen relevanten Verstärkersubstanzen herausgefiltert und gezielt mit in die Behandlung einbezogen.

Die sanfte, völlig schmerzfreie Vorgehensweise macht die Bioresonanztherapie insbesondere auch für Kinder und Säuglinge zu einer gut einsetzbaren, wirksamen Therapiemethode.

Chronischen Erkrankungen entschlüsseln mit Bioresonanztherapie

Oftmals werden schwer zu therapierende Erkrankungen zu schnell als chronisch eingestuft, weil die eigentlichen Ursachen noch verborgen geblieben sind. Es gibt eine Vielzahl von Belastungen, die die körpereigenen Regulationsmechanismen blockieren und den Körper aus dem Gleichgewicht bringen. Wie die Hüllen einer Zwiebel können diese Schicht um Schicht abgetragen werden, um das Krankheitsgeschehen besser zugänglich zu machen und die Blockierungen zu beheben.. Dabei werden auch alle Stoffwechselvorgänge optimiert. Durch die umfassende Reinigung und Harmonisierung des Körpers gewinnt er eine ungeahnte Menge an Energie und Wohlbefinden zurück. Menschen, die sich oft auch mental schon ein Stück weit aufgegeben haben, gewinnen an Zuversicht. Mit der Wiedergewinnung der körpereigenen Regulationsfähigkeit werden die Selbstheilungskräfte wieder aktiviert und es kommt zu einer tiefgreifenden Umstimmungsreaktion.

Erkrankungen wie z.B.:

  • hormonelle Störungen,
  • Wechseljahrsbeschwerden,
  • Energiemangel,
  • „chronische Müdigkeit“,
  • „chronische Schmerzen“,
  • Rheumatische Erkrankungen,
  • Neurologische Erkrankungen,
  • Rekonvaleszenz nach Schlaganfall,
  • sogenannte „chronische Entzündungen“,
  • Begleitung bei Krebserkrankungen und
  • Chemotherapie

uva. gehören  zu den  erfolgreichen Einsatzbereichen  der Bioresonanztherapie.

Klassische Einsatzbereiche der Bioresonanztherapie sind auch:

  • Frühjahrsputz innerlich: In 3 Wochen zu mehr Wohlbefinden
  • Weg mit dem Winterspeck: Abnehmen ohne zu Hungern
  • Reisen statt Rauchen: Nie wieder dicke Luft

Autorin: Dr. rer.medic.Karolin Warschkow Heilpraktikerin

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...