0
Geschrieben: 22. Mai, 2013 in Anzeige | Gesundheit | Ratgeber Tipps & Trends
 
 

Apothekenprodukte preiswert und schnell im Internet kaufen

13264530_s
13264530_s

-ANZEIGE-

Die Lieferung der Apothekenprodukte erfolgt bequem nach Hause und noch eine Ersparnis von bis zu 50% !



Wie oft befindet man sich in der Situation, die Medikamente gehen aus und man findet keine Gelegenheit in die Apotheke zu gehen. Doch nun, seit der Einführung der ersten Apotheken im Internet, ergibt sich eine neue Gelegenheit Pharmapräparate zu erstehen. Die Medikamentenbestellung kann ganz leicht im Internet erfolgen. Die bestellten Naturheilmittel und Arzneimittel werden direkt per Post zu Ihnen nach Hause geliefert. Diese Kaufmöglichkeiten von Apothekenprodukten sind möglich, weil die Preisbindung für nicht rezeptpflichtige Medikamente seit einigen Jahren aufgehoben wurde.


Vorteile des Medikamentenkaufs im Internet

Durch die große Auswahl an Online Apotheken ist es durch Preisvergleiche möglich viel Geld zu sparen. Der Preiswettbewerb zwischen den Apotheken im Internet macht dies möglich. Gerade diese hohen Preisersparnisse sind bei rezeptpflichtigen Medikamenten in ausländischen Internetapotheken möglich. Ein Großteil dieser ausländischen Onlineapotheken sitzt in Holland. Deren oft sehr viel niedrigeren Medikamentenpreise setzen die konventionellen Apotheken stark unter Druck. Weiterhin verspricht der Kauf von Pharmapräparaten im Internet eine Einsparung von Rezeptgebühren.


Internetapotheke oder klassische Apotheke? Wo kauft man seine Medikamente?

Durch Serviceangebote, wie Blutzuckerbestimmung, Blutdruckmessen und ausführlichen persönlichen Beratungen, versuchen sich klassische Apotheken gegenüber der starken Konkurrenz aus dem Internet zu behaupten. Auch die Apotheke um die Ecke bietet inzwischen oftmals die Lieferung von Medikamenten und Naturheilmitteln an. Auch die individuelle Zubereitung von Salben und Teemischungen kann nur eine ortsnahe Apotheke leisten.

Gibt es Gefahren beim Medikamentenkauf im Internet

Gerade in der fehlenden persönlichen Beratung liegen Gefahren des Kaufs von Arzneimitteln. Einem konventionellen Apotheker sind die Vorerkrankungen eines Stammkunden meist bekannt. Internetapotheken bieten in seltenen Fällen eine Beratung per Telefon an. So können etwaige Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und Pharmapräparaten im Dunkeln bleiben. Der Lieferzeitraum kann unter Umständen auch Probleme bereiten, bis zu einer Woche kann eine Sendung dauern. Auch die Versandkosten müssen beim Internetkauf von Arzneimitteln berücksichtigt werden. Wenn man diese auf die Pharmapräparate umrechnet, verschwinden so manche Preisersparnisse.

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (62 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...