0
Geschrieben: 26. April, 2006 in International | Reisetipps
 
 

Auf den Spuren von Sindbad und Marco Polo – Oman

CCP10_0056Hi
CCP10_0056Hi
Dort kann man im Sultanat Oman einen faszinierenden Urlaub verbringen. Oman, der östliche Staat der Arabischen Halbinsel, ist ein Land faszinierender Gegensätze. Wilde Gebirgsmassive und weite Wüsten, grüne Oasen und abwechslungsreiche Küsten, alte Märkte und moderne Stadtlandschaften begegnen sich hier.

Erneuerung und Tradition findet man selten so nah beieinander wie in diesem Land. Der 1.700 km lange Küstenstreifen mit weißen Sandstränden reicht von der Straße von Hormuz im Norden bis zum Arabischen Meer im Süden. Die stolzen Menschen und atemberaubenden Landschaften sind noch immer ein gut gehütetes Geheimnis, das zu entdecken sich lohnt.

Die Wüste zählt zu den atemberaubenden Landschaften, die der Reisende im Sultanat Oman findet.

Einzigartige Tier- und Pflanzenwelt

Die Spuren der 5.000-jährigen Seehandelstradition sind allgegenwärtig. Ihre beeindruckenden archäologischen Zeugnisse – unzählige Bienenkorbgräber, monumentale Lehmfestungen, sagenumwobene Häfen und Rastplätze der Weihrauchstraße – sind Weltkulturerbe der UNESCO. Das Land bietet aber noch mehr als grandiose Landschaften und eine faszinierende Geschichte: Sein besonderes regionales Klima und die nur dünne Besiedelung machen es zu einem idealen Refugium für eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Oman ist die letzte Heimat der Arabischen Oryx-Antilope, des Arabischen Leoparden und des Tahr. Die Infrastruktur – zum Beispiel im Hotelbereich – wird zwar immer fortschrittlicher, dennoch werden die Ressourcen nur behutsam erweitert.

Auf den Spuren von Sindbad und Marco Polo

Das ganzjährig warme Klima und die günstige Lage machen das Land zu einer begehrten Adresse für Aktive und Abenteurer sowie für Menschen, die einfach nur abschalten und Sonne tanken wollen. Wer den Spuren von Sindbad, dem Seefahrer, und dem Weltreisenden Marco Polo in Oman folgt, kommt als Naturliebhaber, Wassersportler, Wanderer, Tierfreund und Taucher auf seine Kosten. Das Spektrum der Outdoor-Aktivitäten reicht von Dhau-Entdeckungstouren, Delfin- und Whalewatching bis hin zu Höhlenerkundungen, Klettern, Trekking, Tauchen und Off-road-Trips. Von Deutschland aus erreicht man das Sultanat in rund sieben Flugstunden.

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 bewertungen, duchschnittlich: 4,54 out of 5)
Loading...