0
Geschrieben: 28. Juni, 2012 in Magen & Darm
 
 

Baucherkrankungen – chronische Bauchschmerzen

15010409_s
15010409_s

Baucherkrankungen – Bauchschmerzen, Blähungen

An Durchfall Erkrankte scheiden große Mengen an dünnflüssigen, wässrigen Stuhl aus, der auch mit Blut und Schleim gemischt sein kann. Da viel Wasser verloren geht, besteht die Gefahr der Austrocknung (Säuglinge und Kleinkinder bes. gefährdet!), insbesondere wenn noch Erbrechen und Fieber hinzukommen.

Die häufigsten Ursachen für Durchfall sind ein Magen-Darm-Katarrh, Ernährungsfehler oder Allergien.

Symptome bei akut auftretenden Bauchschmerzen:

  • Dreimonatskolik (beim Baby): Blähungen, Bauchkrämpfe, Anziehen und Strecken der Beine, Schreiattacken
  • Magen-Darm-Katarrh: Erbrechen, Durchfall, Fieber
  • Darmverschluss: Erbrechen, Verstopfung
  • Blinddarmentzündung: Erbrechen, Durchfall, oder Verstopfung, Fieber

Symptome bei chronischen Bauchschmerzen:

  • Psychisch bedingte Bauchschmerzen: oft nur in Stresssituationen
  • Nahrungsmittelallergie: Erbrechen, Durchfall
  • Nabelkolik: Bauchschmerzen im Nabelbereich, oft bei seelischer Anspannung
  • Wurmerkrankung: Juckreiz am Po, Ringe unter den Augen, Appetitlosigkeit
  • chronische Verstopfung: Erbrechen
  • Gastritis: Bauchschmerzen unmittelbar nach dem Essen
  • Zwölffingerdarmgeschwür: Bauchschmerzen 2-3 Stunden nach dem Essen

Maßnahmen:

  • Kleinkinder können oft den Schmerz nicht lokalisieren, daher Bauch vorsichtig abtasten
  • akute Bauchschmerzen immer ernst nehmen – Arzt aufsuchen! (bei Verdacht auf Blinddarmentzündung, Eisbeutel auf den Bauch)
  • sonst: zur Schmerzlinderung bei Darmkatarrh, Blähungen, Koliken warme Bauchwickel

Durchfall

An Durchfall Erkrankte scheiden große Mengen an dünnflüssigen, wässrigen Stuhl aus, der auch mit Blut und Schleim gemischt sein kann. Da viel Wasser verloren geht, besteht die Gefahr der Austrocknung (Säuglinge und Kleinkinder bes. gefährdet!), insbesondere wenn noch Erbrechen und Fieber hinzukommen. Die häufigsten Ursachen für Durchfall sind ein Magen-Darm-Katarrh, Ernährungsfehler oder Allergien.

Symptome:

  • krampfartige Bauchschmerzen gehen voraus, Darmgeräusche
  • dünne, wässrige bis breiige stinkende Stühle
  • blutig-schleimige Beimengungen
  • mögliche weitere Symptome: kolikartige Bauchschmerzen
  • leichtes bis hohes Fieber
  • Appetitlosigkeit
  • Wasserverlust
  • Übelkeit, Erbrechen, Fieber
  • aufgeblähter Bauch
  • Abmagerung von Armen und Beinen

Maßnahmen:

  • viel trinken (Tee oder Elektroyttee)!
  • Bauchwickel (trocken, feucht oder warm)
  • auf Hygiene achten: Hände waschen, Toilette desinfizieren
  • Bettruhe
  • auf geeignete Kost achten (Durchfalldiät)
  • evtl. Arzt konsultieren
Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 bewertungen, duchschnittlich: 4,57 out of 5)
Loading...