0
Geschrieben: 01. Juni, 2006 in Ernährung | Hauptgerichte | Kochrezepte
 
 

BiO Spitzenköche – Lammleber mit Frühlingszwiebeln und jungen Möhren auf französisch

header_biosp
header_biosp
Wenn schon der Sommer derzeit nicht zum Genießen einlädt, so tut es das „Bio-Gericht à la Provence“ ganz gewiss. Schließlich ist Frankreich das Land der Feinschmecker und Genießer. Lassen Sie sich inspirieren. Bon appétit!


Lammleber mit Frühlingszwiebeln und jungen Möhren

von BIOSpitzenkoch Jürgen Piquardt

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g Lammleber
  • 3 EL Mehl
  • Salz und Pfeffer
  • 400 g junge Möhren
  • 8 Frühlingszwiebeln
  • 100 ml Balsamico
  • 100 g Butter
  • 1 Zweig frischer Rosmarin
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl zum Anbraten

Für das Sellerie-Kartoffelpurée:

  • 200 g Knollensellerie
  • 200 g Kartoffeln
  • 1/8 l Sahne
  • 3 EL Olivenöl
  • Muskat
  • Salz, Pfeffer

Zeit für die Zubereitung: rund 45 Minuten

Zubereitung:

Die Lammleber in Scheiben schneiden, salzen, pfeffern, mit Mehl bestäuben und anschließend Ruhen lassen, bis alle anderen Zutaten fertig sind. Derweil die Kartoffeln und den Sellerie schälen und in Würfel schneiden. Die Möhren schälen, der Länge nach vierteln. In einem Topf mit Salzwasser bedeckt und einem Teelöffel Butter bissfest garen. Das Grün der Frühlingszwiebeln kürzen, in Salzwasser blanchieren und anschließend zu den Möhren geben.

Knoblauchzehen schälen und halbieren. Den Balsamico mit Rosmarin und Knoblauch auf kleiner Flamme einkochen lassen, abschmecken und mit Butterflöckchen garnieren. Kartoffeln und Sellerie mit etwas Salz in Wasser separat weich garen. Beides durch die Kartoffelpresse drücken und Sahne, Olivenöl sowie etwas Muskat hinzugeben. Mit dem Schneebesen verrühren und abschmecken.

Die Leber anbraten, je nach Dicke der Scheiben rund 3-6 Minuten. Die Leber mit dem Gemüse dekorativ anrichten. Mit der Balsamicobuttersauce übergießen und zusammen mit den Möhren und dem Purée anrichten.

Preis pro Person: ca. 3,40 Euro

Tipp: Die Lammleber erhalten Sie auf Vorbestellung bei Ihrem Bio-Metzger.

Die Zutaten erhalten Sie aus kontrolliert ökologischem Anbau in Ihrem Bio-Laden oder in Supermärkten mit Bio-Sortiment.

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...