0
Geschrieben: 25. Februar, 2014 in Aktuelles
 
 

Das belgische Parlament legalisiert Sterbehilfe für Kinder

Fotoquelle: 123RF
Fotoquelle: 123RF
Die Sterbehilfe für Kinder ist Grundlage eines neuen Gesetzes, das in Belgien zur Zeit für viel Aufregung in den Medien sorgt. Die Regelung, die dort seit 2002 gilt, soll nun auch auf Kinder ohne Frage nach dem Alter ausgeweitet werden. Eltern von todkranken Kindern sind entsetzt, sehen jedoch auch die Chance ihren Kleinen noch mehr Schmerz und Leiden ersparen zu können.


Fotoquelle: 123RF

So wird diese Debatte auch als Zugang zu mehr Humanität in der Zukunft gesehen, doch gibt es natürlich auch eine Schattenseite. Die aktive Sterbehilfe gelangt oft in die Kritik, wenn sie zu früh angewandt wird. Maßgebend ist immer der persönliche Leidensdruck des Betroffenen und der ausdrückliche Wunsch, sterben zu dürfen. Doch sind kleine Kinder überhaupt in der Lage, einen solche Bitte äußern und die Folgen abschätzen zu können?

Sterbehilfe für Kinder – bald auch in Deutschland?

Auch hierzulande entfacht sich immer wieder die Diskussion um Sterbehilfe für Kinder. Mit vollem Recht verweigern sich viele Mediziner einem solchen Ansinnen, denn sie sind doch angetreten den leidenden Menschen bestmöglich zu helfen. Natürlich soll die aktive Sterbehilfe nur erlaubt sein, wenn auch nach Abwägung aller Möglichkeiten keinerlei Chancen auf Heilung oder Bessserung bestehen. Doch ist es mit professioneller Betreuung solcher Patienten noch immer sehr schlecht bestellt. Denn Schätzungen gehen von bis zu 50.000 Kindern aus, die unter tödlichen Krankheiten leiden. Dem gegenüber gibt es im ganzen Land nur acht Plätze, an denen sie richtig versorgt werden können. Kritiker begründen dies mit dem Argument, dass mit palliativer Medizin eben kein Geld zu verdienen sei. Doch sollten uns unsere Kinder nicht ein wenig mehr wert sein?

Soll Sterbehilfe für Kinder wirklich ohne Altersgrenze erlaubt sein?

Anzumerken ist aber auch, dass das neue Gesetz nur einige wenige Jugendliche in Belgien betrifft, bei denen keine Chancen auf Heilung bestehen. So mutet Sterbehilfe für Kinder als ein etwas seltsamer Vorstoß des belgischen Gesetzgebers an.

In den Niederlanden ist Sterbehilfe für Kinder, die älter als 12 Jahre sind, inzwischen legal. Kurz nach dem Inkrafttreten der Regelung kam es zu einigen Unregelmäßigkeiten, weil die offenkundigen Willensäußerungen von Betroffenen nicht beachtet wurden. Und auch in Belgien wird selbstverständlich auch den Eltern eine Zustimmung abverlangt. So sollte man in Deutschland zur Zeit nicht über Sterbehilfe für Kinder nachdenken, sondern viel eher für mehr Plätze sorgen, an denen sie ihre letzte Zeit auf Erden gut betreut und so schön wie möglich verbringen können.

War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...