0
Geschrieben: 29. September, 2008 in Deutschland | Reisetipps
 
 

Das Berchtesgadener Land

CCP04_0004Hi
CCP04_0004Hi

Am südöstlichsten Zipfel Deutschlands locken Hügel, Seen und die Alpen des Berchtesgadener Landes

Das Berchtesgadener Land liegt ganz im südöstlichen Zipfel Deutschlands und ragt nach Österreich hinein. Nicht ohne Grund wird das Berchtesgadener Land daher „die Schwanzspitze des bayerischen Löwen“ genannt. Im Osten, Süden und Südwesten befindet sich die Staatsgrenze. Das Berchtesgadener Land bietet sowohl eine hügelige Landschaft im Norden des Landes, als auch viele Seen, wie den Hinter- und den Königsee. Im Süden grenzt das Berchtesgadener Land an die bayerischen Alpen. So gliedert sich das Land in drei geographische Regionen. Die voralpine Zone um Freilassing und Laufen, die alpine Zone um Bad Reichenhall und die hochalpine Zone um die Stadt Berchtesgaden. Viele attraktive Sehenswürdigkeiten bereichern die abwechslungsreiche Natur des Landes.

Der Nationalpark Berchtesgaden ist der einzige Nationalpark in den deutschen Alpen. Mit 210 km2 großer Fläche wurde der Nationalpark am 1. August 1978 eingerichtet. 1990 ist der Park auch als UNESCO Biosphärenreservat Berchtesgaden ausgewiesen worden. Um die Orte Schönau und Ramsau erstreckt sich der Nationalpark in die Alpen hinein. Von der Nationalparkverwaltung unterhaltene Wanderwege ermöglichen es jedem Touristen auf vielfältige Weise die einzigartige schützenswerte Natur zu erkunden.

Auf 603,3 Metern über Normalnull erstreckt sich der weltberühmte Königsee im Nationalpark. Der langgestreckte, von hohen Bergen begrenzte See entstand in der Eiszeit und wird vom sogenannten Obersee gespeist.

Zur Gemeinde Schönau gehörig wird er heute vor allem touristisch genutzt. Mit Elektrobooten kann der See befahren werden. Ziel der meisten Schifffahrten ist die auf einer Halbinsel in den See hineinragende Wallfahrtskirche St. Bartholomä.

Das zentrale Bergmassiv im Südosten des Berchtesgadener Landes bildet der Watzmann. Das Massiv besteht aus dem großen und dem kleinen Watzmann, sowie kleineren Gipfeln. Der Volksmund spricht auch von der Watzmannfamilie mit Vater, Mutter und fünf Kindern.

Die Stadt Berchtesgaden ist bekannt für ihren Salzabbau. Aus dem Berchtesgadener Salzbergwerk wird das Salz als Sole mit Wasser gelöst und in der Saline bei Bad Reichenhall wiederum zu Salz getrocknet.
Mit seiner vielseitigen unverwechselbaren Natur und vielen einzigartigen Sehenswürdigkeit lädt das Berchtesgadener Land zu einem abwechslungsreichen Urlaub ein.

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 bewertungen, duchschnittlich: 4,66 out of 5)
Loading...