0
Geschrieben: 04. Juni, 2014 in Erkältung | Immunsystem
 
 

Das Immunsystem stärken – einfach und effektiv

Ingwer bei Erkältung, Fotoquelle: 123RF
Ingwer bei Erkältung, Fotoquelle: 123RF
Die körpereigenen Abwehrkräfte können sehr leicht gestärkt werden, um einer Erkältung vorzubeugen. Schon Kleinigkeiten helfen gegen die meisten Krankheitserreger. Speziell in der kalten Jahreszeit ist dies sehr wichtig. Auf den eigenen Körper achten bietet auf lange Sicht die besten Chancen, Erkältungsfallen zu umgehen und länger gesund zu bleiben.

Ingwer stärkt die Abwehrkräfte, Fotoquelle: 123RF

Was unterstützt die Abwehrkräfte des Körpers

Zum einen wären da Wechselduschen. Der Wechsel zwischen warmen und kalten Wasser sorgt dafür, dass sich die Gefäße im Körper an die Temperaturschwankungen gewöhnen. Durch diese Gewohnheit können sich die Gefäße besser zusammenziehen, auf diese Weise kühlt der Körper im Winter nicht mehr so stark aus. Das beachten einer gesunden Ernährung trägt ebenfalls maßgeblich zur Stärkung der eigenen Abwehrkräfte bei. Der tägliche Apfel, oder auch Zitrusfrüchte, versorgt den Körper mit Vitaminen. Setzen Sie doch auch ruhig mal Grünkohl, Lauchgewächse, Chili und Ingwer auf ihren Speiseplan. Durch ihre Inhaltsstoffe helfen sie dabei, die Abwehrkräfte zu stärken und gesund durch die kalte Jahreszeit zu kommen.

Vermeiden von Erkältungsfallen

Viele Viren lauern regelrecht an Handläufen, Telefonhörern oder Türgriffen. Dies stellt insofern eine Gefahr dar, weil damit Krankheiten leicht übertragen werden. Auch das Händeschütteln kann eine Krankheit übertragen. Entweder vermeiden Sie in der Erkältungszeit eine Berührung, oder Sie waschen sich nach einem Händeschütteln gleich die Hände ab. Trockene Heizungsluft stellt ebenfalls eine Erkältungsfalle dar. Regelmäßiges Lüften und/oder das Aufstellen von Schalen mit Wasser ist hierfür ein guter Rat, um die Austrocknung der Luft einzugrenzen. Viren sind sehr hartnäckig und können weite Strecken „im Flug“ zurücklegen, nach einem Niesen zum Beispiel. Bis zu vier Meter sind problemlos möglich und dadurch können sie eine weitere Person erreichen und anstecken.

Die ersten Erkältungsanzeichen machen sich nach acht bis zwölf Stunden bemerkbar, sollten Sie diese feststellen, desinfizieren Sie ihre Hände und drehen Sie sich weg, wenn Sie niesen müssen. Je größer eine Menschenansammlung ist, umso höher ist das Risiko und die Wahrscheinlichkeit, sich mit einem Virus anzustecken. Leider zählt hierzu auch das Wartezimmer beim Arzt. Lassen Sie nach Möglichkeit ihren Termin am Anfang oder am Ende der Sprechstunde einrichten, so minimieren Sie das Risiko im Rahmen.

War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...