0
Geschrieben: 08. Februar, 2012 in Heilpflanzen
 
 

Heilpflanze – Echinacea

Image credit a href='httpde.123rf.comphoto_18677101_echinacea-purpurea.html'pschenk  123RF Stock Fotoa
Image credit a href='httpde.123rf.comphoto_18677101_echinacea-purpurea.html'pschenk  123RF Stock Fotoa

Das Immunsystem stärken – Echinacea unterstützt die Abwehrkräfte auf natürliche Weise

Unser Immunsystem schützt uns das ganze Jahr durch vor Krankheitserregern der unterschiedlichsten Art.

In der kalten Jahreszeit ist es vor allem mit Erkältungserregern beschäftigt.

Überall lauern die krankmachenden Viren und Bakterien, am Arbeitsplatz, in öffentlichen Verkehrsmitteln, wo auch immer man mit Menschen zusammentrifft. Im Schnitt erkältet sich jeder Mensch einmal im Jahr und leidet unter Schnupfen, Heiserkeit und Husten. Viele Menschen erwischt es sogar mehrfach im Jahr.

Doch wir können unsere Abwehrkräfte unterstützen, durch viel Bewegung im Freien und eine ausgewogene vitaminreiche Ernährung stärken. Vor allem die Vitamine A, B, C und E, sowie die Spurenelemente Zink und Selen unterstützen das Immunsystem. Ausreichender Schlaf und die Vermeidung von Stress beeinflussen die körpereigene Abwehr positiv. Zudem sollte man seinen Körper schonen und gesund leben, das heißt möglichst auf Alkohol und Nikotin zu verzichten. Regelmäßige Saunagänge und Wechselbäder, sowie Ausdauersportarten halten den Kreislauf in Schwung und aktivieren so auch das Immunsystem.

Pflanzliche Hilfe für die Abwehrkräfte kommt direkt aus der Natur: Mit dem Presssaft der Heilpflanze Echinacea purpurea, dem Roten oder Purpur Sonnenhut, kann man das Immunsystem gezielt unterstützen. Eine gerade beginnende Erkältung kann durch die Einnahmen abgefangen werden oder deren ´Krankheitsverlauf deutlich abgemildert werden. Echinaceazubereitungen fördern das unspezifische Immunsystem. Sie steigern unter anderem die Zahl der Leukozyten, den weißen Blutkörperchen, und aktivieren die Zellen des Immunsystems. Weiterhin hemmt Echinacea das Enzym, mit dem die Erkältungsviren die Schleimhäute angreifen. Die Ausbreitung der Krankheitserreger im Organismus wird so ausgebremst.

Der Presssaft aus Echinacea-Kraut wird bei beginnenden Erkältungen als Basis-Therapie eingenommen, um die körpereigenen Abwehrkräfte zu aktivieren und die Beschwerden zu lindern. Dadurch kann die durchschnittliche Erkältungsdauer um einige Tage reduziert werden.

Sobald sich erste Erkältungssymptome zeigen, sollte man mit der Einnahme von Echineceaprodukten beginnen.

Vorbeugend kann die Einnahme von Echinaceazubereitungen als 2-8-wöchige Kur helfen, das Abwehrsystem schon vor einer Ansteckung mit Erkältungserregern in Hochform zu bringen.

Bei der ersten Echinacea-Einnahme sollte man beachten, dass die Echinacea-Pflanze zur Familie der Korbblütler gehört und Allergien auslösen kann!

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 bewertungen, duchschnittlich: 4,61 out of 5)
Loading...