0
Geschrieben: 18. Oktober, 2013 in Aktuelles | Psyche & Nerven | Ratgeber Tipps & Trends
 
 

Ein glücklicher Tag – Glück selbstgemacht?

12197738_S
12197738_S
Kaum hat man Glück gehabt, ist es auch wieder vorbei. So kommt es einem zumindest vor, man kennt das aus eigener Erfahrung. Aber kann man auch ganz alleine Glücksgefühle schaffen? Eine gute Frage, die recht abstrakt klingt. Es gibt jedoch auch ganz konkrete Tipps und Hinweise auf das, was im Alltag glücklich machen kann und dies auch noch relativ einfach und schnell.



Fotoquelle: 123RF


Hier nun ein paar dieser Tipps und Hinweise, die Ihnen dabei helfen können, sich glücklicher zu fühlen:

Gut ausgeruht in den Tag

Vor einem guten Tag sollten Sie früh ins Bett gehen – denn viel Schlaf sorgt dafür, dass Sie am darauffolgendem Tag weniger anfällig für negative Gefühle und Erinnerungen sind. Genau diese werden nämlich im Mandelkern im Gehirn verarbeitet, positive und neutrale Erinnerungen werden hingegen vom Hippocampus, dem Gedächtniszentrum, verarbeitet . Zu wenig Schlaf beeinträchtigt den Hippocampus wesentlich mehr, als den Mandelkern.
Nachdem Sie sich gut ausgeschlafen haben, gehen Sie an die frische Luft! Es reichen 20 Minuten, um die Laune zu verbessern. Ideal ist Sonnenschein bei rund 14 Grad, wie Forscher der American Meteorological Society 2011 herausfanden. Demnach hat die Temperatur wesentlich größere Auswirkungen auf das persönliche Wohlbefinden, als Windstärke und/oder Luftfeuchtigkeit.

Bitte Lächeln!

Klingt schwerer, als es ist: Lächeln Sie doch einfach mal auf der Arbeit. Nicht nur „falsches“ Lächeln, nein, richtiges Lächeln ist angesagt. Machen Sie sich schöne Gedanken und Lächeln Sie ihre Kollegen auf der Arbeit an, auch am Telefon sind Sie automatisch freundlicher und besser gelaunt, wenn Sie ihren Gesprächspartner – auch wenn dieser natürlich nicht vor Ihnen sitzt – anlächeln. Probieren Sie es ruhig einmal aus, Sie werden staunen.
Planen Sie doch auch einfach mal den nächsten Urlaub mit einem Lächeln im Gesicht. Seien Sie dankbar für ihre Beschäftigung, machen Sie sich selbst eine Freude mit der gedanklichen Planung des nächsten Ausflugs, der Vorfreude auf ein gutes Abendessen mit Ihrem Partner, Freunden etc. All dies kann man sehr gut im Auto oder im Bus durchführen, dann sind auch eventuelle Staus oder Wartezeiten nicht mehr so stressig oder nervend.

Sport ist immer gut

Wir reden hier nicht über Hochleistungssport, sondern über ein paar Minuten am Tag, die Ihnen ein wesentlich besseres Wohlbefinden geben werden. Setzen Sie Glückshormone frei, die nur durch Bewegung und Aktivität zum Vorschein kommen. Verbinden Sie den Sport gleich noch mit etwas anderem wichtigen: Zeit mit Freunden verbringen! Treiben Sie zusammen Sport, dann macht es gleich mehr Spaß.

War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...