0
Geschrieben: 15. Februar, 2017 in Deutschland
 
 

Eine Winterreise nach Helgoland – Familienurlaub mit Robbenbabys und Seemannsgarn

Besonders im Winter kann man auf Helgoland herrlich entspannen und die Ruhe genie§en. Lange SpaziergŠnge, gemŸtlich ein gutes Buch lesen, die Seele baumeln  und sich die Sorgen ordentlich wegpusten lassen - Helgoland ist eben zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.


Foto : Kurverwaltung Helgoland


Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten an:

Bellmann, Gršning & Partner, 
Kommunikation und Marketing
Falkenried 84 
20251 Hamburg
Tel.: 040 / 480 655 10 
Fax : 040 / 46 51 30 
E-mail: agentur@bgup.de
Besonders im Winter kann man auf Helgoland herrlich entspannen und die Ruhe genie§en. Lange SpaziergŠnge, gemŸtlich ein gutes Buch lesen, die Seele baumeln  und sich die Sorgen ordentlich wegpusten lassen - Helgoland ist eben zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.


Foto : Kurverwaltung Helgoland


Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten an:

Bellmann, Gršning & Partner, 
Kommunikation und Marketing
Falkenried 84 
20251 Hamburg
Tel.: 040 / 480 655 10 
Fax : 040 / 46 51 30 
E-mail: agentur@bgup.de
Helgoland hat alles, was Kinderherzen höher schlagen lässt: Piratengeschichten rund um den berüchtigten Freibeuter Klaus Störtebeker, die größten Raubtiere Deutschlands, und eine einzigartig geheimnisvolle Atmosphäre. Aber Erwachsene kommen ebenso auf ihre Kosten, denn natürlich lässt sich all das auch mit Ruhe und Entspannung verbinden. Und ganz nebenbei tut man noch etwas für den Naturschutz.

 

Fotoquelle: © TASH – Helgoland

Am Strand von Helgolands kleiner Nachbarinsel Düne sammeln sich im Winter die Kegelrobben und bringen ihre Jungen zur Welt. Schneeweiß sind die kleinen Heuler, die ausgewachsen zu den größten Raubtieren Deutschlands werden. Auf gerade einmal 0,7 Quadratkilometern erblicken jeden Winter rund 250 Robbenbabys das Licht der Welt. Mit etwas Glück ist man sogar bei einer Robbengeburt live dabei. Dann kann man das Robbenbaby direkt adoptieren und es taufen. Denn der Verein Jordsand, Partner von LaMar und im Winter zuständig für das Wohl der Tiere, vergibt für gerade einmal 50 Euro Tierpatenschaften. Das Geld fließt in Schutzmaßnahmen für die Meeressäuger.

Spannende Informationen zur Tier- und Pflanzenwelt der Nordsee erhält man im Aquarium und am berühmten Vogelfelsen. Hier erfahren kleine Nachwuchspiraten auch alles über Klaus Störtebeker, dem berühmt-berüchtigten Freibeuter, der einst auf der Insel Unterschlupf fand. Ebenso bekannt, aber weniger gefürchtet, ist der Kinderbuchautor James Krüss, dessen Geschichten im Helgoländer Museum weiterleben. Unsterblich machte er die Insel mit seinem Buch „Sommer auf den Hummerklippen“.

Wer die Kinder so untergebracht weiß, kann die Insel auf ausgedehnten Strandspaziergängen kennenlernen und das frische Meeresklima genießen. Zum Aufwärmen geht es dann ins Wellness Zentrum oder in das Meerwasser-Schwimmbad, und danach in die Inselsauna. Wer über Silvester bleibt, wird den Jahreswechsel garantiert in Erinnerung behalten: Von den 50 Meter hoch aufragenden Felsen der Hochseeinsel schaut man auf das Silvesterfeuerwerk und begrüßt das neue Jahr, wie es von den Wellen an Land getragen wird.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter. Sie können den Artikel auch über Facebook, Google+ oder Twitter teilen.
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 bewertungen, duchschnittlich: 4,60 out of 5)
Loading...