0
Geschrieben: 04. Dezember, 2015 in Erkältung | Immunsystem
 
 

Der Erkältungsgefahr trotzen – beugen Sie rechtzeitig vor!

Eine junge Frau liest ein Fieberthermometer ab.
Eine junge Frau liest ein Fieberthermometer ab.
Erkältungen – alle Jahre wieder! Kaum halten kühlere Tage und feuchtkaltes Wetter mit Nieselregen in den Herbst- und Wintermonaten Einzug, steigt die Gefahr, sich eine Erkältung einzufangen. Schnupfen, Husten Heiserkeit haben Hochsaison. Der Hals kratzt und brennt, die Nase tropf, der Kopf schmerzt, man fühlt sich schlapp und müde und leidet an Appetitlosigkeit – die typischen Anzeichen einer Erkältung.


Sie wird im Allgemeinen von Viren ausgelöst und betrifft die oberen Atemwege, als Folge einer Schwächung des Immunsystems durch Stress oder Kälte. Aber auch der Aufenthalt in überwiegend geschlossenen Räumen trägt dazu bei, sich anzustecken, denn die Übertragungswege sind direkter und die Gefahr der Tröpfcheninfektion ist größer. Oftmals werden Erkältungen nicht ernst genommen, man reißt sich zusammen und schleppt sich trotz leichtem Fieber in die Arbeit, wo dann die Kollegen auch noch angesteckt werden.

Auch bei grippalen Infekten gilt: Vorbeugen ist besser als heilen! Fangen Sie rechtzeitig an, sich gezielt auf die Erkältungszeit vorzubereiten.

Ernährung:

Die richtige Ernährung spielt eine wichtige Rolle in der Prophylaxe gegen eine Erkältung. Achten Sie auf vitaminreiche Kost: Viel Vitamin C, aber auch A und B dürfen nicht fehlen, denn dies stärkt die körpereigenen Abwehrstoffe. Enthalten sind diese Vitamine in Zitrusfrüchten, Zwiebeln, Möhren, Paprika und Kohlsorten. Vergessen Sie auch nicht, viel zu trinken.

Bewegung:

Nur wer sich ausreichend bewegt, bleibt gesund und ist eher vor Erkältungen geschützt als so mancher Stubenhocker in überheizten Räumen. Treiben Sie möglichst viel Sport an der frischen Luft, denn dies verbessert die Durchblutung der Schleimhäute! Planen Sie auch bei schlechtem Wetter einen Spaziergang ein. Tipp: Probieren Sie es doch auch einmal mit Atemübungen an der frischen Luft!

Abhärtung:

Abhärtung durch regelmäßige Saunagänge, heiße und kalte Kneippgüsse, Wechselfußbäder oder heiße Bäder mit Zusätzen von speziellen Heilkräutern wie Thymian oder Pfefferminzöl schützen vor dem Angriff von Erkältungsviren. Die ätherischen Öle verdampfen und werden inhaliert. Tipp: Versuchen Sie es doch einmal mit 15 Minuten Barfußlaufen am Morgen durch das kühle, feuchte Gras! Dies regt den Kreislauf an und stärkt das Immunsystem.

Stärkung des Immunsystems:

Stärken Sie gezielt Ihr Immunsystem z. B. mit Extrakten aus pflanzlichen Heilmitteln wie dem Klassiker Echinacea (roter Sonnenhut), der Taigawurzel (sibirische Heilpflanze) oder Umckaloabo (südafrikanische Wurzelknolle), Vitamin C-haltigen Präparaten, wildem Indigo oder Holunderbeerensaft. Nimmt man frühzeitig Zinkpräparate ein, kann dies sowohl die Abwehrkräfte des Immunsystems mobilisieren als auch die Schwere einer eingefangenen Erkältung mildern.

Sonstige Vorbeugungsmaßnahmen:

  • meiden Sie in der Erkältungszeit öffentliche Verkehrsmittel, große Supermärkte und Menschenansammlungen, wenn gerade wieder einmal eine Erkältungswelle im Anzug ist
  • dem Kontakt mit erkälteten Personen aus dem Weg gehen. Oft genügt schon ein Händedruck und die Krankheitserreger springen über
  • Nasenspülungen mit Salzlösung
  • mehrmals täglich kräftig durchlüften, sonst wird die Raumluft zu stickig
  • Durchzug vermeiden
  • eine Schale mit Wasser auf die Heizung stellen, damit die Schleimhäute nicht austrocknen
  • nicht mit nassen Haaren ins Freie gehen
  • für ausreichend Schlaf sorgen
  • Stress vermeiden
Trotzdem: Es gibt keinen hundertprozentigen Schutz gegen eine Erkältung. Die Grippeimpfung bietet nur Schutz gegen die echte Grippe (Influenza) und nicht gegen eine „einfache“ Erkältung.
Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter. Sie können den Artikel auch über Facebook, Google+ oder Twitter teilen.
Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (17 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...