0
Geschrieben: 19. Oktober, 2015 in Reisen & Erholen
 
 

Fünf Reise Tipps – Kurzurlaube im Herbst

11620966_M
11620966_M

Wenn die Blätter bunt werden, ist es Zeit für einen Tapetenwechsel. Warum nicht einen Kurzurlaub machen? Hier bekommen Sie fünf Reise – Tipps für Trips durch den Herbst! Quelle: Die Welt

 

Reise-Tipps Deutschland, Fotoquelle: 123RF

Geheimnisvolles Watt

Nicht nur im Sommer kann man einen traumhaften Urlaub am Meer verbringen. Gerade während der kälteren Monate herrscht zum Beispiel im Hörnumer Watt vor Sylt eine einzigartig träumerische Stimmung. Besonders Ornithologen werden wegen der Tausenden Zugvögel wie Knutts und dem sogenannten Alpenstrandläufer voll auf ihre Kosten kommen. Trotzdem sollte man sich vom Wattenmeer und seinen Geheimnissen nicht zu sehr in den Bann schlagen lassen, denn die nächste Flut kommt sicher. Mit einer geführten Gruppe ist die Entdeckungsreise nicht nur informativer, sondern auch sicherer.

Gemütlich wie daheim

Urlaub, aber bitte so heimelig wie zuhause? Dann ab auf den Bauernhof. Gerade Stadtgewächse können dort einmal ausgiebig Landluft schnuppern und sogar mit anpacken! Treckerfahren, Reiten, den Stall ausmisten, mit dem Hofhund herumtollen oder flauschige Hasen herzen – so ein Bauernhof kann ein wahrer Abenteuerspielplatz sein. Abends noch ein kleiner Spaziergang durch die Felder und dann ab vor den Kamin. Gerade für einen Wochenendtrip ideal! Tipp der Redaktion: deutschlandweite Bauernhöfe: Die Website bauernhofurlaub.de bietet einen ausführlichen Überblick über Bauernhöfe in ganz Deutschland – und spricht für den Herbst besondere Empfehlungen aus.

Mit dem Rad am Start

All denjenigen, für die der Weg das Ziel ist, sei der insgesamt rund 230 Kilometer lange Fläming-Skate in Brandenburg ans Herz gelegt. Acht Rundkurse umfassen zwischen elf und 95 Kilometern. Auf der zwei bis drei Meter breiten Asphaltstrecke, die durch Wald und Wiesen nahe der Stadt Jüterbog und vorbei an malerischen Dörfern und Ortschaften führt, können nicht nur Radfahrer sondern auch Handbiker, Inlineskater und Rollstuhlfahrer die Idylle genießen.

In der Brust die Wanderslust

Er zählt unbestreitbar zu den schönsten Wanderwegen Deutschlands: der Traumpfad Pyrmonter Felsensteig in Rheinland-Pfalz. Hervorragend für einen Tagesausflug geeignet, besticht der hervorragend gekennzeichnete Weg auf seinen 11,7 Kilometern durch seine vielfältigen und romantischen Eindrücke. Vorbei an der Burg Pyrmont und dem Elzbach-Wasserfall gelangt man nach circa vier Stunden zur Pyrmonter Mühle, wo man für ein uriges Abendbrot einkehren kann.

Die Bergstraße ruft

Bein vor Bein über‘n Stein bis zum Wein! So lautet das Motto für den Erlebnispfad Wein & Stein, der sich auf 6,9 Kilometern mitten durch den hessischen Unesco-Geopark Bergstraße-Odenwald schlängelt und dabei durch fünf verschiedene Weinanbaugebiete führt. In circa vier Stunden erfahren Wanderer auf 70 Stationen Wissenswertes zu Klima, Geologie und Weinanbau. Also die perfekte Verbindung von Wandern, Wein und Wissen!

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...