0
Geschrieben: 02. Dezember, 2013 in Ernährung | Freizeit
 
 

Gesundes Essen vom Grill

gesund
gesund
Die klassische Grillzeit, der Sommer, ist zwar vorbei, doch deswegen muss man seinen Grill nicht unbedingt in den Keller packen und ihn erst nächstes Jahr im Frühjahr wieder auspacken. Auch Grillen im Winter macht Spaß und bringt gesunde Mahlzeiten auf den Tisch.

 

Bild: © Polka Dot Images/Thinkstock

Im Volksmund kursiert das Gerücht, dass zu viel Grillen schädlich für die Gesundheit sei. Während des Grillvorgangs bilden sich mehrere Stoffe, die als krebserregend eingestuft werden, wie zum Beispiel heterozyklische Amine (HAA). Die stehen wiederum in Verdacht, die Bildung von Darmpolypen und Krebsgeschwüren zu begünstigen. Das ist zwar etwas übertrieben, ein bisschen Wahrheit ist aber dennoch dran. Wir zeigen Ihnen, wie Sie schonend und gesund grillen können und das Risiko für HAA gering halten.

Fleisch gesund grillen

  • Achten Sie darauf, dass nicht zu viel Fett oder Marinade auf die Kohle bzw. die Heizschlange bei Gas- und Elektrogrills tropft. Alternativ können Sie das Fleisch auch auf einer Alu-Grillschale grillen. Dadurch tropfen Fleischsaft oder Fett erst gar nicht in die Glut und Sie haben nebenbei gleich ein wenig leckeren Bratensaft für die Soße gewonnen.
  • Verwenden Sie immer eine Grillzange statt einer Gabel oder anderen spitzen Gegenständen zum Wenden des Grillguts. Dadurch werden Würste nicht angepiekst und kein Fleischsaft tritt heraus. Die Würste bleiben innen schön saftig.
  • Damit das Fleisch innen besonders zart bleibt, sollten Sie es erst bei hoher Hitze von beiden Seiten anbraten und dann in Alufolie gewickelt bei niedriger Temperatur am Grillrand garen.

Gemüsevariationen vom Grill

Meist unter Frauen beliebter sind Gemüsesorten vom Grill. Der Vorteil: Man braucht kein Öl zum Anbraten, so dass Gemüse gesünder und kalorienärmer zubereitet wird.

  • Gemüsescheiben: Gemüsesorten wie Paprika, Auberginen und Zucchini können Sie einfach in 1 cm dicke Scheiben schneiden, von beiden Seiten würzen und nach Geschmack mit Knoblauch bepinseln. Nachdem sie auf beiden Seiten gegrillt wurden, schmeckt das Gemüse super lecker!
  • Maisbombe: Statt der gängigen gegrillten Maiskolben können Sie auch Mais aus der Dose nehmen und ihn portionsweise mit einem Kleks Kräuterbutter in Alufolie wickeln und das Päckchen schonend ca. 15 Minuten auf dem Grill garen.
  • Käse-Tomaten-Päckchen: Ebenfalls in Alufolie wird diese Kombi zubereitet. Sie können wahlweise Fetakäse, Mozzarella oder Halloumi verwenden und auf je eine Scheibe Käse eine halbe Tomate setzen. Das Ganze in Alufolie wickeln und langsam auf dem Grill garen.

Süßes vom Grill

Zu guter Letzt können Sie auch noch den Nachtisch auf dem Grill zaubern. Mango und Bananen lassen sich sehr gut grillen und schmecken nach einer kurzen Garzeit bei geringer Temperatur sehr gut. Variieren kann man die warmen Früchte mit Eis oder zart geschmolzener Nutella. Ein bisschen Sünde darf also auch beim Grillen sein.

Weitere leckere Rezepte für den Grill finden Sie im Internet oder in Kochbüchern. Der Hersteller der bekannten Weber Grills hat inzwischen neben Grills und allerlei Grillzubehör auch Kochbücher herausgebracht. Die Weber Grill Rezepte sind sowohl auf Gas- als auch Holzkohlegrills ausgerichtet und bringen neue Inspirationen auf den Grill.
Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...