0
Geschrieben: 18. Juni, 2012 in Heilpflanzen
 
 

Heilpflanze – Aloe Vera

8610504_s
8610504_s
voll im Trend – Seit Jahrhunderten ist die Aloe Vera als Heilpflanze in den verschiedensten Kulturkreisen im Einsatz.

Schon die alten Griechen wussten um die „Wunderwirkung“ der Wüstenpflanze und bereits die ägyptische Königin Nofretete nutzte sie vor mehr als 3000 Jahren für ihre Schönheitspflege. Ob in Körperlotionen, Feuchtigkeits-cremes oder als Nahrungsergänzungsmittel wie beispielsweise Fitness-Getränke – auch hierzulande erfreut sich die Aloe Vera seit kurzem äußerster Beliebtheit und ist in aller Munde.

Und dies völlig zu Recht, denn die stachelige Wüstenblume besitzt eine Vielzahl an Inhaltsstoffen, die positiv auf unseren Körper wirken können. Die Heilpflanze liegt voll im Trend und daher drängen zahlreiche Produkte mit unterschiedlicher Güte auf den Markt.

Doch Vorsicht: Aloe Vera ist nicht gleich Aloe Vera. Achten Sie deshalb beim Kauf auf das Qualitätssiegel des IASC (International Aloe Science Council)*. Dies gewährleistet eine hohe Qualität und die nötige Reinheit des angebotenen Produktes.

Aloe Barbadensis Miller – die wahre Aloe Vera Pflanze

Botaniker haben bisher mindestens 200-300 verschiedene Arten der Aloe Vera entdeckt. Die wertvollste unter ihnen ist die Aloe Barbadensis Miller, oft auch als „wahre Aloe“ bezeichnet. Sie ist eine der ältesten bekannten Heilpflanzen und wächst in Regionen mit heißen, trockenen Sommern und milden Wintern wie Afrika, Mittel- und Südamerika oder der Dominikanischen Republik. Obwohl die Aloe Vera im Aussehen stark an einen Kaktus erinnert, gehört sie zur Familie der Liliengewächse. Wohl deshalb, und wegen der schön leuchtend gelben Blüten wird sie oft auch als Wüstenlilie bezeichnet. Ihre fleischigen, mit Dornen besetzten Blätter erinnern an eine Agave und liegen meist, rosettenförmig angeordnet, relativ dicht am Boden. Und gerade die Blätter sind das Besondere an der Heilpflanze. Sie enthalten das wertvolle Gel, das in Aloe Vera-Produkten zum Einsatz kommt.

Traditioneller Pflanzendoktor –  160 wertvolle Inhaltsstoffe

Die widerspenstige Wüstenblume ist mit einem Wasseranteil von 99% ein meisterhafter Feuchtigkeitsspeicher. Die tatsächlich wertvollen Inhaltsstoffe liegen jedoch ausschließlich in den restlichen 1% verborgen: Bis heute wurden darin mehr als 160 Wirkstoffe wissenschaftlich nachgewiesen. So enthält der stachelige Zeitgenosse unter anderem die Vitamine A, C, D, E und B12. Außerdem sind vier für unseren Körper lebenswichtige Fettsäuren und 21 verschiedene Aminosäuren, die so genannten Grundbausteine des menschlichen Lebens, in der Aloe Vera enthalten. Zusätzlich stecken Spurenelemente, Enzyme, und eine Vielzahl an sekundären Pflanzenstoffen in der Heilpflanze. Derzeit im wissenschaftlichen Fokus liegt der Aloe-Wirkstoff Acemannan. Dieser wichtige Zucker wird in alle Zellen unseres Organismus eingelagert und kann so unser Immunsystem im Kampf gegen Eindringlinge von außen wie Bakterien und Viren unterstützen. Neben Acemannan enthält die Aloe Vera 13 weitere Mehrfachzucker. Außerdem enthält die Wüstenlilie noch Salicylsäure, die schmerzstillend und entzündungshemmend wirkt. Erst die natürliche Kombination der Inhaltsstoffe macht die Aloe Vera so wertvoll.

Aloe Vera – die richtige Qualität

Entscheidend für die Wirksamkeit der „Wunderpflanze“ ist jedoch die richtige Qualität. Besonders wichtig ist, dass während Ernte und Herstellung der Aloe Vera- Produkte die empfindlichen Wirkstoffe der Pflanze erhalten bleiben. Dazu ist eine spezielle Form der Stabilisierung nötig, über die nicht alle Anbieter verfügen.

Wertvoller Einkaufstipp: Auf das IASC-Gütesiegel und das patentierte Stabilisierungsverfahren achten. Es gewährleistet die einwandfreie Herstellung und Lagerung von Aloe-Produkten und steht für höchste Qualität.

* I.A.S.C. (International Aloe Science Council)

1981 wurde in den USA der „National Aloe Science Council“ gegründet. Dies ist ein Zusammenschluss von Aloe Vera-Farmern und – Verarbeitern sowie Herstellern von Fertigprodukten, Marketingfirmen, Ärzten und Wissenschaftlern. Später wurde der Name wegen der zusätzlichen internationalen Ausrichtung geändert in „International Aloe Science Council“ und das IASC-Gütesiegel ins Leben gerufen. Dies gewährleistet die hohe Qualität und Reinheit des angebotenen Produktes.

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (18 bewertungen, duchschnittlich: 4,67 out of 5)
Loading...