0
Geschrieben: 06. Juni, 2014 in Gesund trinken
 
 

Ihr Körper braucht ausreichend Flüssigkeit: Gerade im Sommer

Trinken_im_Sommer_2
Trinken_im_Sommer_2
Jetzt kommt wieder die heiße Jahreszeit, starke Temperaturschwankungen,schwüle Luft, bis hin zu extremen Hitzegraden im Sommer.Dies alles kann den Körper aus dem Gleichgewicht werfen, vor allem den Flüssigkeitshaushalt. „Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass Hitze für den Körper auch Stress bedeutet“, warnt Ernährungswissenschaftlerin Anja Krumbe.

 

„Eine zu hohe körperliche Belastung kann zu Schwindelanfällen, Herzrhythmusstörungen und Kreislaufkollaps führen. Das Hauptrisiko stellt Flüssigkeitsmangel dar. Deshalb ist es wichtig, über den Tag verteilt ausreichend und regelmäßig zu trinken.“

Laut der Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) sind 1,5 Liter als Trinkmenge für einen Erwachsenen pro Tag ausreichend. Das gilt jedoch nur für „normale“ Tage. An heißen Tagen verliert ein Erwachsener im Durchschnitt bis zu drei Liter Flüssigkeit und das pro Tag, so die Expertin. Kommen noch sportliche Betätigung oder andere körperliche Anstrengungen hinzu, steigt der Verlust weiter an. Auch Stress und Hektik sollten nicht unterschätzt werden. Auch sie sorgen für einen erhöhten Flüssigkeitsbedarf. „Ausreichendes Trinken ist daher ein Muss“, rät Krumbe. Zudem ist es wichtig, regelmäßig und über den Tag verteilt zu trinken. Vielen fällt es so auch leichter, auf die benötigte Menge an Flüssigkeit zu kommen. Verbinden Sie das Trinken am besten mit einer kleinen Pause. Gönnen Sie sich bei hohen Temperaturen und körperlicher Anstrengung regelmäßig kleine Auszeiten, in denen Ihr Körper ein paar Minuten zur Ruhe kommen und Flüssigkeit tanken kann.

Mineralwasser – der Durstlöscher aus der Natur!

Natürliches Mineralwasser ist laut Ernährungsxperten für den Körper das optimale Getränk. Es ist ein reines Naturprodukt und versorgt den Körper mit der benötigten Flüssigkeit, ohne ihn zusätzlich mit Kalorien oder künstlichen Zusätzen zu belasten. Je nach Art und Zusammensetzung des Mineralwassers variiert der Gehalt an natürlichen Mineralstoff en, Spurenelementen und Kohlensäure.

Auch auf den Mineralstoffgehalt achten!

In der Sommerhitze schwitzt der Körper, um die Körpertemperatur konstant zu halten. Ein vollkommen natürlicher Vorgang. Dabei gibt er aber nicht nur Flüssigkeit ab. Der Schweiß enthält zudem viel Natriumchlorid, eher bekannt als Kochsalz, sowie Magnesium. Beide Stoff e müssen dem Körper über Nahrung und Getränke wieder zugeführt werden. Achten Sie deshalb bei Mineralwasser auch auf den Mineralstoffgehalt – ein Blick auf das Etikett genügt. Es informiert über die charakteristischen Inhaltsstoffe des Mineralwassers. Mineralwässer mit mehr als 50 Milligramm Magnesium pro Liter gelten als magnesiumhaltig, Wässer mit mindestens 200 Milligramm Natrium pro Liter als natriumhaltig.

Fußball-WM mit Mineralwasser?

Fußballfans können sich freuen: Die Fußball-WM in Brasilien sorgt für leergefegte Straßen und gefüllte Marktplätze beim Public Viewing. Und je heißer das Spiel und die Temperatur, desto schneller fließen alkoholische Getränke. Das kann im Sommer fatale Folgen haben. Kühlen Kopf bewahren die Fans, die zumindest ab und zu zum Mineralwasser greifen. Ernährungswissenschaftlerin Anja Krumbe empfiehlt: „Vor allem, wenn mit Alkohol gefeiert wird, sollte auf jedes Glas mindestens ein Glas Mineralwasser folgen. Es unterstützt den Körper mit Flüssigkeit und ersetzt – je nach Mineralisierung – Mineralstoffe und Spurenelemente, die der Körper benötigt.“ Wem ein „normales“ Wasser zu langweilig ist, der kann sich als Alternative zum Bier beim WM schauen einen Mineralwasser- Cocktail mixen. Lassen Sie sich von Bartender und Cocktail-Meister Stephan Hinz inspirieren: frische, alkoholfreie Cocktails lassen sich im Handumdrehen zubereiten. Natürliches Mineralwasser dient hierbei als prickelndes Füllgetränk und erfrischt auf angenehme Weise. Ganz nebenbei füllen Sie auch noch ihren Flüssigkeitshaushalt wieder auf – ganz gesund. Wenn der Schweiß rinnt und die Kräfte schwinden, belebt zum Beispiel „Fresh Up“ mit schwarzem Tee, Rhabarbersaft, Zitronenmelisse und reichlich Mineralwasser müde Geister.

Hier eine Rezeptidee, mit schwarzem Tee, Rhabarbersaft, Zitronenmelisse und reichlich Mineralwasser:

Fresh Up„Fresh Up“ – das Rezept

  • 80 ml Rhabarbersaft
  • 60 ml schwarzer Tee
  • 3-4 TL Vanillezucker
  • 10 Zweige Zitronenmelisse
  • Mineralwasser mit Kohlensäure zum Auffüllen
  • Eiswürfel
  • Zitronenmelisse zum Garnieren

Zutaten für 2 Gläser à 300 Milliliter:

Den Tee zubereiten und abkühlen lassen. Anschließend alle Zutaten ohne das Mineralwasser und die Eiswürfel in ein Longdrink-Glas geben und gut verrühren. Das Glas mit Eiswürfeln füllen, mit Mineralwasser aufgießen und nochmal kurz verrühren. Mit etwas Zitronenmelisse garnieren.

Alle Cocktail-Rezepte und viele weitere Ideen und Tipps zum richtigen Trinken im Sommer gibt es auf www.mineralwasser.com.

War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...