0
Geschrieben: 28. November, 2008 in Auge
 
 

Integratoren für die Gesundheit der Augen

CCP11_0020Hi
CCP11_0020Hi
Laut einiger wissenschaftlicher Studien werden viele Störungen des Sehapparates durch Nährstoffprobleme verursacht, und viele von ihnen könnten durch eine richtige Ernährung verhindert werden. In der Tat scheint es so zu sein, dass eine angemessene Vitamin- und Proteinzufuhr dabei helfen kann, unsere Augen zu schützen und sie gesund zu halten. Sogar die Wahrscheinlichkeit, dass sich Krankheiten oder Dysfunktionen entwickeln, wird verringert.

In Anlehnung an das berühmte Sprichwort „Vorbeugen ist besser als Heilen“ müsste denn auch eine ausgewogene Ernährung, in einigen Sonderfällen, theoretisch genügen, um nicht auf Brillen oder Kontaktlinsen zurückgreifen zu müssen.

Obwohl unsere normalen täglichen Mahlzeiten theoretisch ausreichen müssten, um unseren Körper mit allen notwendigen Vitaminen und Mineralsalzen zu versorgen, sieht die Realität ein wenig anders aus: Heutzutage haben wir immer weniger Zeit für unsere Mittagspause und greifen vielleicht viel zu häufig auf Fastfood zurück, so dass es immer seltener vorkommt und schwieriger wird, eine gesunde Mahlzeit zu sich zu nehmen, die alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe enthält, die die menschliche Ernährung vorsieht. Gerade in diesen Fällen kommen die Vitamin- und Proteinintegratoren für die Augen ins Spiel.

Im Allgemeinen können sie ohne ein ärztliches Rezept erworben werden, zumindest von den Personen, die nicht unter altersabhängiger Makuladegeneration leiden; sie sind nicht sehr teuer und liefern die meisten der Nährstoffe, die für unsere Augen nützlich sind. Bei der Wahl der Marke der Integratoren ist es wichtig, die Menge der enthaltenen Wirkstoffe, die empfohlene Tagesdosis, die Art und Häufigkeit der Einnahme und, nicht zuletzt, den Preis zu beachten. Sollten hinsichtlich der Wirkung der Integratoren Zweifel irgendeiner Art bestehen, ist es stets ratsam, sich an die Ratschläge eines Experten zu halten.
Die Produkte müssten im Allgemeinen die Vitamine A, C, E, den Vitamin-B-Komplex und die Mineralien Zink und Selen enthalten.
Manchmal kann auch Lutein enthalten sein, ein wichtiger Antioxidant, der sich hauptsächlich im zentralen Bereich der Netzhaut, in der Makula, befindet.

Um zu verstehen, wie wichtig diese Nährstoffe für die Gesundheit der Augen sind, muss man z.B. wissen, dass einige Fälle von Verlust von Sehschärfe (die s.g. Amblyopie) durch die Zufuhr von Vitamin B korrigiert werden. Das Vitamin B2 kann die Sehstörungen, die mit einer schlechten Farbwahrnehmung zusammenhängen, verbessern. Vitamin C in Verbindung mit Rutin scheint notwendig zu sein, um vor Infektionen zu schützen und sie zu bekämpfen, und hilft so dabei, gegen Kapillarschwäche und Gewebeblutungen vorzugehen. Durch die Einnahme einer ausreichenden Menge an Proteinen, die für die Gesundheit der Linse wesentlich sind, kann man Infektionen und Störungen, die die Netzhaut und die Kurzsichtigkeit betreffen, vorbeugen und sie heilen.

Andere Methoden zur Erhaltung der Gesundheit der Augen sind die Einnahme von angemessenen Mengen an Wasser, Antioxidantien, Carotenoiden, Heidelbeer-Integratoren und vor allem ein regelmäßiger Besuch bei einem Spezialisten, um die Sehqualität stets unter Kontrolle zu haben.

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 bewertungen, duchschnittlich: 4,67 out of 5)
Loading...