0
Geschrieben: 01. Juni, 2011 in Kosmetik
 
 

Körper und Geist – ganzheitlich unterstützen

12202970_s
12202970_s
Bereits in der Antike wussten die alten Griechen die Kraft der Natur zu nutzen und rieben sich schon in vorchristlicher Zeit mit reichhaltigem Ölivenöl ein. Das sollte wärmen und die Haut vor dem Austrocknen bewahren.

 

 

Aus dem Griechischen stammt auch das heute gebräuchliche Wort Kosmetik, das die Jahrhunderte währende Tradition bezeichnet, den Körper zu pflegen und zu schützen. Gerade in unserer heutigen Zeit ist der Mensch immer mehr ungesunden und kräftezehrenden Einflüssen ausgesetzt. Diese entziehen Körper und Haut Energie und Kraft. Es bleibt weniger Zeit für Streicheleinheiten und Zuwendung für Körper und Geist. Doch gerade wer regelmäßig Sport treibt, sich gesund und vitaminreich ernährt und dem eigenen Körper besondere Entspannungs- und Pflegemomente gönnt, wird schnell merken, dass er mehr Kraft für den Alltag gewinnt. Ein Bad in ätherischen Ölen, welches die Durchblutung der Haut anregt und die Seele beruhigt, erzielt eine ganzheitliche Wirkung. Das anschließende langsame Einmassieren einer reichhaltigen Lotion unterstützt diese Wirkung zusätzlich. Bei der Zusammensetzung von Reinigungsprodukten sollte man darauf achten, dass die Inhaltsstoffe optimal auf den Hauttyp angepasst sind. Besonders Gesundheitsprodukte berücksichtigen die Heilkräfte aus der Natur und nutzen häufig natürliche Rohstoffe anstatt synthetischer Duft- und Farbstoffe.

Auch bestimmte Produkte, die eine ganzheitliche und umfassende Ernährung gewährleisten, fallen unter die Kategorie Gesundheitsprodukte. Denn Vitamine, Ballaststoffe und Mineralien tragen ebenfalls maßgeblich zum individuellen Wohlbefinden bei. Dabei geht es vor allem um ein sorgsames Gleichgewicht und abwechslungsreiche Produkte, die den Bedarf gezielt abdecken. Damit einher geht das bewusste Erleben und Zeit-nehmen für sich selbst. Auch noch so gesunde Nahrungsmittel können bei hektischem und schnellem Essen Magenkrämpfe verursachen. Daher sollte nicht nur die Auswahl der gesunden kleinen Helferlein besonders bedacht erfolgen, sondern auch ihre Anwendung.

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...