0
Geschrieben: 19. Januar, 2015 in Ernährung | Gesund essen
 
 

Metabolic Balance: Ein sinnvolles Ernährungsprogramm?

9611857_M
9611857_M
Sich ernähren, sodass man dem eigenen Stoffwechsel folgt: Ist dies wirklich möglich? Das sogenannte Metabolic Balance ist keine klassische Diät, eher ein Ernährungsplan, der auf den eigenen Stoffwechsel ausgelegt ist. Der Internist und Ernährungsmediziner Wolf Funfack hat das Konzept 2002 zusammen mit der Lebensmitteltechnikerin Silvia Bürkle erarbeitet. (Quelle: stern.de)




Bei Metabolic Balance folgt man einem strengen Ernährungsplan, Fotoquelle: 123RF


Wer auf diese Weise abnehmen will, benötigt ein abgestimmtes Ernährungsprogramm, das ein Berater unter Berücksichtigung von Angaben zu individuellen Abneigungen, Krankheiten, Unverträglichkeiten und Vorlieben, sowie bestimmter Blutwerte aufstellt. Dank diesem Programm sollen die Kilos dahinschmelzen und Lebenskraft sowie Gesundheit bis ins hohe Alter gestärkt werden.

Keinerlei wissenschaftliche Begründung der Methode

Auf der Grundlage von 36 gemessenen Blutwerten und individuellen Daten erstellt eine Software ein persönliches Ernährungsprogramm. Auf welche Weise dies ernährungswissenschaftlich fundiert ist, weiß niemand, da der Entwickler Wolf Funfack seine „Geheimformel“ nicht preisgegeben hat. „Die Theorien des Metabolic-Balance-Konzepts sind wissenschaftlich nicht begründet“, erklärt Ernährungsexpertin Ursel Wahrburg. Weder die Untersuchung der Blutwerte noch die unterschiedlichen Ansätze zu den Eiweißen seien nachweisbar.

Auch die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen äußert sich kritisch: „Unterstellt man, dass einmalig ermittelte Blutwerte tatsächlich aussagekräftig sind, so besteht trotzdem kein wissenschaftlich belegter Zusammenhang zwischen den ermittelten Blutwerten und einer Gewichtsreduktion.“ Die Vorschriften zur Ernährung seien dubios, die Verteilung der Lebensmittel ergebe keinen Sinn. „Die Gewichtsabnahme kommt allein durch die Kalorienbeschränkung zustande“, so das Fazit der Verbraucherzentrale.

Wissenschaftler raten von Metabolic Balance ab

Durch die fehlende Abwechslung des Ernährungsplans fällt es sehr schwer, das Programm durchzuhalten. Somit ist die Gefahr eines Jojo-Effekts sehr groß. Die Basis von Metabolic Balance bildet eine kalorienreduzierte Mischkost mit gesteigertem Eiweißanteil. Eine Schwierigkeit des Programms: Die großen Pausen zwischen jedem Essen sind sehr anstrengend. Auch finanziell ist Metabolic Balance eher eine Belastung. Forscher halten das Ernährungsprogramm für ungeeignet, da die Ansätze durch ernährungswissenschaftliche Tests nicht belegt werden können.

War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 bewertungen, duchschnittlich: 3,67 out of 5)
Loading...