0
Geschrieben: 12. September, 2012 in Bewegungsapparat
 
 

Orthopädische Schuhe für Damen

1-1243351582S85l
1-1243351582S85l
Ein Fußbruch oder ein Bänderriss kann gerade bei sportlichen Aktivitäten schneller vorkommen, als man denkt.

Mit orthopädischen Schuhen für Damen haben dann die Patientinnen jedoch die Chance, eine schnellere Heilung zu erreichen. Denn diese Spezialschuhe sind nicht nur für ältere Frauen geeignet, sondern auch für alle Füße, die noch bandagiert sind.


Mit einfachen Klettverschlüssen oder Schuhen, die zu beiden Seiten hin aufklappbar sind, besteht dann die Möglichkeit, auch einen verbundenen Fuß mit einem Schuh zu bekleiden.

Das lohnt sich besonders dann, wenn der Fuß wieder auf Belastbarkeit trainiert werden soll. Natürlich gibt es auch orthopädische Schuhe für Herren. Während früher meist nur Einlagen bekannt waren, die besonders bei Senk-Spreizfüßen bevorzugt von Orthopäden verschrieben worden waren, hat sich der Trend zum kompletten Schuh weiter entwickelt. Durch modernste Technik müssen diese nicht mehr einzeln per Hand genau angepasst werden, sondern werden in Standardgrößen hergestellt. Mithilfe flexibler Verschlüsse können so auch dick bandagierte Füße oder noch geschwollene Füße genügend Halt finden.

Doch nicht nur unfallbedingt können Fußleiden auftreten. Durch das jahrelange Tragen von zu kleinen Schuhen oder auch zu hohen Schuhen kann sich nur der Fuß deformieren. Zusätzlich können erhebliche Rückenprobleme auftreten. Diese können sich durch ein schiefes Becken bemerkbar machen, das meist durch eine Schonhaltung ausgelöst wird, oder auch durch Blockaden im Ileosakralgelenk und im Lumbalbereich. Dass sich deswegen die gesamte Statik der Wirbelsäule verschiebt und sogar Kopfschmerzen auslösen kann, wissen auch Ärzte.

Auch das klassische Ballett ist bekannt dafür, die Bänder zu sehr nach außen zu drehen und viele kleine Eleven fallen durch ihren typischen „Watschelgang“ auf. Diese Überdehnung ist jedoch mithilfe von Physiotherapie oder auch angepassten orthopädischen Schuhen wieder reversibel. Wer öfter an Krämpfen oder Schmerzen im Bereich der Füße oder auch Waden oder unterer Rückenbereich leidet, sollte also nicht nur den Rücken untersuchen lassen, sondern auch seinen Gang überprüfen lassen. Teilweise ist dies sogar in guten Sportgeschäften möglich.

Orthopädische Schuhe gibt es elegant als Schnürschuh für draußen oder auch für den Sommer als leichte Sandalette. Sogar bequeme Hausschuhe, die speziell die verschiedenen gesundheitlichen Bedürfnisse berücksichtigen, kann man mittlerweile von der Stange kaufen.

© Conny Crämer

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 bewertungen, duchschnittlich: 4,00 out of 5)
Loading...