0
Geschrieben: 20. Januar, 2015 in Aktuelles
 
 

Pille danach: Vielleicht schon im Frühjahr rezeptfrei erhältlich

21198572_M
21198572_M
Nach Jahren der Debatte, nun das Eilverfahren: Offensichtlich kann die Pille danach in Deutschland schon diesen Frühling rezeptfrei beim Apotheker erworben werden. Vertreter der SPD haben dem Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) nahegelegt, eine deutsche Vorschrift für die Pille danach auszuarbeiten. (Quelle: spiegel.de)



Im Frühjahr soll die Pille danach rezeptfrei zu kaufen sein, Fotoquelle: 123RF


Gröhe gab bekannt, er wolle beide auf dem deutschen Markt erhältlichen Pillen so schnell wie es geht von der Rezeptpflicht lösen. Darin zeigt sich seine Reaktion auf den Beschluss der EU-Kommission, das jüngere der beiden Präparate – Ellaone mit dem Wirkstoff Ulipristalacetat – in ganz Europa rezeptfrei erhältlich zu machen. Diesen Beschluss muss das Ministerium nun in das deutsche Recht übertragen.

Politiker begrüßen die aktuelle Wendung der Debatte

Auch das ältere Präparat Pidana (Wirkstoff Levonorgestrel) soll demnächst deutschlandweit von der Rezeptpflicht befreit werden. In der Mehrzahl der Nachbarstaaten ist die Arznei bereits seit Jahren ohne Rezept erhältlich, in Deutschland stellte sich das Bundesgesundheitsministerium bisher stets quer. Gröhe gab bekannt, die aktuelle Wendung solle eine „Beratung aus einer Hand sichern“.

„Ich begrüße die Entscheidung der EU-Kommission, die „Pille danach“ aus der Rezeptpflicht zu entlassen. Dies ist ein längst überfälliger und wichtiger Schritt für das Selbstbestimmungsrecht moderner Frauen“, erklärte SPD-Gesundheitspolitikerin Martina Stamm-Fibich. Sie fügte hinzu: „Ich hoffe, dass bereits im Frühjahr Frauen von der heute getroffenen Entscheidung profitieren.“ Stamm-Fibich äußerte sich zuversichtlich, „dass ein verantwortungsvoller Umgang mit der Pille danach auch ohne Rezeptpflicht gewährleistet werden kann“.

Vor- und Nachteile der beiden Präparate

Beide Arten der Pille danach haben entsprechende Vor- und Nachteile: Die ältere Pille Pidana muss spätestens 72 Stunden nach dem Geschlechtsakt eingenommen werden, bei Ellaone sind es maximal 120 Stunden. Das neue Präparat zeigt scheinbar auch eine bessere Wirkung bei Frauen, die mehr als 75 Kilo wiegen. Allerdings gibt es weniger Erkenntnisse über die Sicherheit des jüngeren Präparats. Hinzu kommt, das die neuere Pille danach etwa zweimal so teuer ist wie die ältere Pille Pidana.

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...