0
Geschrieben: 16. Mai, 2014 in Reiseapotheke | Reisetipps
 
 

Reiseapotheke: Alles Wichtige im Gepäck

21538601_M
21538601_M
Wie jedes Jahr dürfen wir uns schon bald wieder an der schönsten Jahreszeit erfreuen: Dem Sommer. Lange ersehnte Urlaubs- und Reisewünsche lassen schon jetzt die Vorfreude aufkeimen. Doch auch die schönste Reise will gut vorbereitet sein, nicht zuletzt lässt sich die freudige Erwartung durch das sorgfältige Packen der Koffer ausgiebig zelebrieren. Neben der richtigen Bekleidung für das auserkorene Reiseziel und dessen Klima sollte auch früh genug eine passende Reiseapotheke zusammengestellt werden.

Alter Arztkoffer, Fotoquelle: 123RF

Grundsätzlich sollte man für alle gängigen Verletzungen und Erkrankungen gewappnet sein. Schmerz- und Fiebermittel (wie Aspirin und Paracetamol) gehören beispielsweise in jede Reiseapotheke. Wichtig: Bei allen medizinischen Präparaten stets auf das gültige Verfallsdatum achten. Eine ausreichende Vorbereitung auf Wunden jeglicher Art empfiehlt sich ebenfalls, insbesondere bei einer Reise mit Kindern: Desinfektionsmittel, Pflaster, sterile Wundkompressen, Mullbinden, elastische Binden, Klebeband, eine Schere sowie eine Splitterpinzette und ein Dreieckstuch gehören hierbei zur Grundausstattung. Ebenfalls nicht fehlen sollte ein Fieberthermometer, wenn möglich ein nicht zerbrechliches. Steht eine Reise mit Auto, Bus oder Schiff an, so ist gegebenenfalls ein Medikament gegen Reiseübelkeit hilfreich. Dieses sollte vor der Fahrt in abgestimmter Dosierung eingenommen werden.

Neben der Versorgung für allgemein auftretende Notfälle ist es genauso wichtig, die Reiseapotheke auch individuell abzustimmen. So sollte eine ausreichende Menge an Medikamenten für eventuell vorhandene chronische Krankheiten immer vorhanden sein. Hierzu fragen sie am besten ihren Arzt oder Apotheker, damit sie früh genug alle nötigen Präparate zur Hand haben. Grundsätzlich sollten in ihrer Reiseapotheke nur jene Medikamente ihren Platz finden, die ihnen bisher auch schon geholfen haben. Experimente sollte man in einer Reisesituation möglichst vermeiden.

Ist ein Urlaub in exotischen Regionen geplant, so sollte man sich informieren, ob für das Reiseziel bestimmte Impfungen oder Prophylaxen erforderlich sind. Ein Reisemediziner kann hierzu die nötigen Informationen bereitstellen. Gerade in tropischen und subtropischen Regionen sind gefährliche Infektionskrankheiten wie Gelbfieber und Malaria keine Seltenheit. Krankheiten wie Masern, Poliomyelitis, Tetanus und Typhus sind im Gegensatz zu unseren heimischen Gefilden in weniger entwickelten Ländern häufig anzutreffen. Deshalb sollte man mit dem Impfschutz für diese Krankheiten möglichst auf dem neusten Stand sein. Führt die Reise in ein Land, in dem zu Blutungen führende hämorrhagische Fieber, wie Dengue-Fieber oder Gelbfieber auftreten, so gilt es, blutverdünnende Stoffe wie Acetylsalicylsäure oder Diclofenac aus der Reisapotheke zu entfernen. Diese Stoffe sind in den meisten Schmerzmitteln enthalten und verdünnen das Blut. Im Falle einer Verletzung könnte es also dazu führen, dass sie zuviel Blut verlieren. In solchen Ländern empfiehlt sich daher als Schmerzmittel Paracetamol.

Was gehört in die Reiseapotheke?

Für allgemein auftretende Erkrankungen:

  • Medikamente gegen Schmerzen, Fieber, Durchfall, Verstopfung, Magenprobleme
  • Fieberthermometer (möglichst kein zerbrechliches Modell)


Im Falle von Verletzungen:

  • Desinfektionsmittel, Pflaster, Wundkompressen, Mullbinden, elastische Binden, Klebeband
  • Kleine Schere, Pinzette, Dreieckstuch
  • Salbe gegen Sportverletzungen, Muskelverspannungen, Prellungen, Zerrungen
  • Wundheilsalbe oder Wundpuder


Individuelle Vorbereitung:

  • Medikamente für eventuell vorhandene chronische Krankheiten. Wichtig: Auf bewährte Präparate zurückgreifen


Für bestimmte Reiseziele:

  • Medikamente für Infektionskrankheiten wie Gelbfieber oder Malaria
  • Vor Reiseantritt Impfschutz auf den neuesten Stand bringen


Für kleinere Probleme oder in bestimmten Fällen:

  • Mittel gegen Halsschmerzen, Ohrenschmerzen, Augenentzündungen
  • Hustenlöser, Nasenspray
  • Sonnenschutzmittel
  • Mückenschutzmittel
  • Mittel gegen Sonnenbrand, Insektenstiche
  • Salbe gegen Pilzerkrankungen
  • Mittel gegen Reiseübelkeit
  • Sonnenbrille
  • Moskitonetz
  • Impfpass
Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...