0
Geschrieben: 04. April, 2012 in Beauty & Wellness | Haut-Haare-Nägel
 
 

Schlafen Sie sich schön

10567044_s
10567044_s
Mit 8 Stunden Schlaf, einer reichhaltigen Nachtcreme und einer ausgewogenen Ernährung machen Sie Ihre Haut fit für den Frühling. Unsere Gesichtshaut ist jeden Tag unterschiedlichsten Einflüssen ausgesetzt. Gerade jetzt im Frühling ist sie mit den klimatischen Veränderungen aber oft überfordert. Eben musste sie noch die Temperaturunterschiede von bis zu 30°C zwischen der kalten Winterluft und der trockenen Heizungsluft ausgleichen, jetzt muss sie sich den immer stärker werdenden Sonnenstrahlen des Frühlings stellen.

Kein Wunder, dass die weniger als einen Millimeter dünne Haut darauf gereizt reagiert. Sie fühlt sich rau und rissig an, wirkt grau und fade.

Schlaf wirkt Wunder

Das einfachste Rezept gegen gestresste Haut ist ausreichender Schlaf. Nach dem Motto „Schlafen sie sich schön“ sollten Sie mindestens 8 Stunden pro Nacht schlafen. Im Schlaf kann sich der ganze Körper und somit auch die Gesichtshaut am besten regenerieren. Tragen Sie zusätzlich eine reichhaltige Nachtcreme auf. Sie versorgt die Haut mit wichtigen Vitaminen (Vitamin B3 und B5 geben der Haut Feuchtigkeit zurück) und Nährstoffen und hilft bei der Regeneration geschädigter Hautpartien. Während des Schlafens verbessert sich gleichzeitig die Durchblutung der Haut.

Omega-3-Fettsäuren, die Geheimwaffe für gesunde Haut

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist für ein gesundes Hautbild ebenfalls  unerlässlich. Frisches Obst und Gemüse liefern wichtige Nährstoffe für die Haut. Ein Geheimtipp für schöne Haut ist der Verzehr von fettreichen Seefischen. Diese enthalten Omega-3-Fettsäuren, die sich positiv auf alle Zellmembranen des Körpers auswirken. Zudem wirken sie entzündungshemmend und unterstützen den Organismus im Kampf gegen freie Radikale, einen der Hauptverursacher von vorzeitiger Hautalterung. Fleisch, Alkohol und Nikotin sollten dagegen nur in Maßen zu sich genommen werden. Ferne sollten Sie viel trinken. 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit werden als Tagesdosis empfohlen.

Die richtige Pflege macht´s

Mit einer schonenden Reinigung der Haut beginnt die richtige Pflege des Gesichts. Eine milde Reinigungslotion entfernt Schmutz, Make-up und tote Hautschuppen. Waschen Sie die Lotion mit lauwarmem Wasser vorsichtig ab und trocknen sie die empfindliche Haut ohne sie zu rubbeln, dies könnte zu unerwünschten Hautirritationen führen. Im Anschluss sollten sie eine reichhaltige Nachtcreme gleichmäßig auftragen. Besonders wichtig ist hier der hohe Anteil an feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen.

Sonnenschutz ist gerade im Frühling oberstes Gebot!

Viele Menschen begehen in den ersten schönen Frühlingstagen einen großen Fehler: sie unterschätzen die Kraft der Frühlingssonne. Das kann gefährlich sein! Gerade die noch ungebräunte Gesichtshaut kann die übermäßige Bestrahlung nur sehr schwer verkraften. Der erste Sonnenbrand droht früher als gedacht. Doch Sie müssen nicht auf die stimmungsaufheiternde Sonne verzichten. Sorgen Sie für einen ausreichenden UV-Schutz durch das Auftragen von Sonnencremes mit einem hohen Lichtschutzfaktor und genießen Sie  die ersten Frühlingsspaziergänge ganz ohne Reue. Wenn die Sonne ihre Zeichen hinterlassen hat, wirken schon einfachste Hausmittel, um die gereizte Haut zu beruhigen. Umschläge mit Quark oder das Auflegen von Gurkenscheiben können der gestressten Haut helfen, sich zu regenerieren.

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...