0
Geschrieben: 18. Juli, 2013 in Aktuelles | Körperpflege
 
 

Sonnencreme, billig ist nicht gut – oder doch?

10472436_s
10472436_s

In vielen Fällen ist es wirklich so, dass Qualität sich im Preis wiederspiegelt. Wer also bereit ist mehr für ein Produkt zu investieren, darf sich in aller Regel eine längere Haltbarkeit, mehr Funktionen, bessere Qualität oder hochwertigere Inhaltsstoffe erhoffen. Doch nicht immer ist es so und das zeigt sich ausgerechnet bei einem wichtigen Sommerprodukt.


Stiftung Warentest deckt Billigsieger auf

Sonnencreme ist bei warmen Temperaturen und stechenden Sonnenstrahlen unverzichtbar. Nicht nur der Lichtschutzfaktor soll möglichst hoch sein, sondern natürlich auch die Qualität und die Inhaltsstoffe. Verbraucher gehen in diesem Fall natürlich häufig davon aus, dass es sich bei den teuren Produkten automatisch auch um bessere Sonnencreme handeln muss. Das Gegenteil brachte nun Stiftung Warentest bei einer Untersuchung von 19 Produkten mit mittlerem Lichtschutzfaktor ans Tageslicht.

Besonders bestochen hat bei dieser Testdurchführung die Sonnencreme von Aldi. Sowohl die Ombra Sun Care von Aldi Nord wie auch die Ombia Sun von Aldi Süd erhielten die Note gut und waren damit im Bereich der Spitzenreiter. Man mag es kaum glauben, denn diese Sonnencreme erhält man derzeit für nicht mehr als 80 Cent für 100 Milliliter. Ebenfalls überzeugen konnten Elkos Sun von Edeka und Sunozon von Rossmann. Mit einem Preis von bis zu 1,20 € für 100 Milliliter zählen auch diese beiden Produkte zu den Sonnencremes. Im Vergleich dazu zahlt man für ein teures Produkt wie Cremes und Sprays der Marken Biotherm , Shiseido, Lancaster und Clarins gut und gerne über 15 € pro 100 Milliliter. Auch wenn diese Produkte den Günstigeren in nichts nachstehen, kann man doch an dieser Stelle viel Geld sparen und sich ohne schlechtes Gewissen für billigere Alternativen entscheiden.

Besser günstiger Sonnenschutz als gar keiner

Leider ist es nach wie vor so, dass sich viele Menschen nicht darüber bewusst sind, wie wichtig ein regelmäßiges Eincremen mit Sonnenmilch oder vergleichbaren Produkten ist.  Nicht nur ein Sonnenbrand kann lästig sein. Viel schlimmer ist die Gefahr des Hautkrebses, welche durch das ungeschützte Aussetzen der Sonneneinstrahlung verstärkt wird. Weiterhin lassen massive Sonneneinstrahlungen die Haut schneller altern und begünstigen Fältchen im Gesicht und anderen Körperstellen.

Wer sich eincremt, sollte den Sonnenschutz vor allem beim Sonnenbaden in regelmäßigen Abständen erneuern und die Creme dick auftragen. Hellere Hauttypen müssen zudem ein besonderes Augenmerk auf den Lichtschutzfaktor werfen. Ein LSF von 10 wäre entscheidend zu wenig. Viele Kindersonnencremes enthalten einen Faktor von 50 und sind somit der ideale Schutz für helle Hauttypen.

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 bewertungen, duchschnittlich: 4,86 out of 5)
Loading...