0
Geschrieben: 09. Juni, 2011 in Haut
 
 

Sonnenschutz – Schützen Sie Ihren Kopf

15892614_s
15892614_s

Oben nie Ohne

Brennt die Sonne stundenlang auf Kopf und Nacken, kann es zum Sonnenstich kommen. UV-Strahlen und Hitze reizen die Hirnhäute. Starke Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen. Besonders gefährdet sind Kinder und alle, die sehr feine oder gar keine Haare mehr haben.

So behalten Sie einen kühlen Kopf:

  • Viel trinken , die pralle Sonne meiden Anzeige und nie ohne Kopfbedeckung aus dem Haus. Hüten Sie sich vor allem in südlichen Urlaubsländern vor der Mittagssonne. Zwischen 11 und 15 Uhr steht sie am höchsten, die UV-Strahlen treffen senkrecht auf den Kopf.

Besser:

  • Suchen Sie um diese Zeit lieber ein schattiges Plätzchen auf. Oder bleiben Sie am besten ganz aus der Sonne und gönnen Sie sich ein Nickerchen im kühlen Hotelzimmer.

Hat Sie´s trotzdem erwischt:

  • Alle Aktivitäten sofort beenden und sich in einem möglichst klimatisierten Raum ausruhen. Oberkörper hochlagern, Kopf und Nacken mit feuchten Tüchern kühlen. Bei Hitzeerschöpfung den Körper durch ein kaltes Bad oder Dusche abkühlen. Bei einem Hitzschlag können diese Maßnahmen lebensrettend sein. Schon nach wenigen Minuten geht es Ihnen besser. Trotzdem gilt für den Rest des Tages Sonnenverbot.
Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...