0
Geschrieben: 18. Juni, 2012 in Mutter & Kind
 
 

Wenn das Baby an Soor erkrankt – Was tun?

10695106_s
10695106_s
Soor wird auch als Candida albicans bezeichnet und ist eine Infektionskrankheit. Der weiße Hefepilz kann sich im Mund oder auch im Darm anlagern, wobei er oft auch eher harmlos ist.

Soor kann dabei verschiedene Auslöser haben. Bei Babys sind Pilze oft der Grund für die Erkrankung, welche sich dann als Windelsoor oder auch Mundsoor äußert.



Die Symptome von Windelsoor und Mundsoor

Wer kennt das nicht, dass sich Babys oft Reizungen am Po zuziehen können. Eine Ursache dafür kann Feuchtigkeit oder Wärme sein, doch auch Pilzsporen können eine Reizung der Babyhaut hervorrufen. Wenn das Immunsystem sehr schwach ist, kann Windelsoor schnell entstehen. Ein pickeliger Ausschlag, welcher sehr rot ist, sind die Anzeichen für die Erkrankung. Auch nässende Bläschen, die am After beginnen und sich über den Po auf die Oberschenkel weiter entwickeln, sind Symptome von Soor. Diese Bläschen verursachen auch Schmerzen, wenn sich diese öffnen. Der Arztbesuch sollte dann schnell folgen, da Windelsoor und Mundsoor oft zusammenhängen und derselbe Erreger für beide Erkrankungen verantwortlich ist.
Vor allem Neugeborene können oft schon bei der Geburt mit Mundsoor angesteckt werden. Dies entsteht dadurch, dass die Pilzsporen über den Mund aufgenommen und über den Stuhl übertragen werden, wodurch die Sporen wiederum auf die Haut gelangen. Im Mund entwickelt sich der Soor zu einem weißen Belag auf der Zunge und den Mundwinkeln, der auch krümelige Ablagerungen bilden kann.

Die Behandlung von Soor

Die Behandlung mit einem Anti- Pilzmittel durch den Hausarzt ist der erste Schritt der Behandlung. Des Weiteren muss auch die Mutter behandelt werden, wenn sich das Baby noch in der Stillzeit befindet. Alle Schnuller, Sauger, sowie auch die Fläschchen müssen ausgetauscht und desinfiziert werden. Handtücher, Bettwäsche und Stoffwindeln müssen unbedingt bei 60 Grad gereinigt werden, um die Pilzsporen entfernen zu können.

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...