0
Geschrieben: 26. Juli, 2013 in Bauen & Wohnen | Ratgeber Tipps & Trends
 
 

Unfälle beim Heimwerken – wie sorgt man für entsprechenden Schutz?

12906289_s
12906289_s
Niemand ist vor Unfällen im Haushalt gefeit und gerade Heimwerker trifft das Schicksal unverhofft oft. Wer hat nicht schon einmal beim Nagel in die Wand schlagen den Daumen erwischt oder konnte beim Rasenmähen nur knapp dem aufgeschleuderten Stein entfliehen? Doch obwohl viele Heimwerkerunfälle pures Pech sind, ließen sich die Folgen vermindern.

Aber ich doch nicht

Nein, kein Heimwerker würde erahnen, dass er genau an diesem Tag von der Leiter stürzen könnte oder das Gleichgewicht auf dem Dach des Geräteschuppens verlieren könnte. Ebenso, wie Hausfrauen niemals damit rechnen, beim Fensterputzen von der Leiter zu fallen. Die beste Unfallvorbeugung ist schlichtweg, sich von dieser Denkweise zu trennen und mit allem zu rechnen. Der nächste Schritt ist, auf die Qualität und die Stabilität der Hilfsmittel zu achten. Eine Leiter, die ihre besten Tage vor vielen Jahren sah oder morsche Holztritte hat, gehört entsorgt. Neue, stabile und trittsichere Aluleitern kosten nicht viel. Natürlich bedeutet eine neue Leiter nicht, dass kein Unfall geschehen kann. Daher sollte bei Höhenarbeiten bei Leitern, die direkt an die Hauswand oder den Baum gelehnt werden, immer eine zweite Person anwesend sein, die die Leiter sichert.

Geeignete Kleidung tragen

Auch schon die Kleidung kann viel zur eigenen Sicherheit beitragen. Spezielle Arbeitshosen und Arbeitsschuhe aus dem Handwerkerbereich sind natürlich das Nonplusultra und begeistern Heimwerker durch ihre vielen Taschen und Polsterungen im Kniebereich. Aber auch eine feste Jeans hilft gegen unabsichtliche Verletzungen. Halstücher, Schals oder auch offene, lange Haare haben bei den meisten Heimarbeiten nichts zu suchen und stellen ein unglaubliches Unfallrisiko dar. Verheddert sich ein Schal in einer Kreissäge, ist der Erstickungstod näher, als der Stecker in der Steckdose. Bei sämtlichen Arbeiten, die mit Sägen, Schleifen oder auch Fräsen zusammenhängen, sind Handschuhe und ein Augenschutz wichtig. Herumfliegende Splitter machen vor dem Gesicht keinen Halt und führen im Auge zu schweren Verletzungen.

Wenn es doch geschieht

Dass Unfälle trotz aller Vorsichtsmaßnahmen geschehen, ist kein Geheimnis. Deshalb sollten gerade Heimwerker immer einen Verbandskasten oder eine Notfallapotheke in erreichbarer Nähe haben. Kompressen, Desinfektionsmittel und Pflaster gehören in die Ausstattung und helfen, das Schlimmste abzuwehren.

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...