0
Geschrieben: 04. Oktober, 2010 in Diabetes | Stoffwechsel
 
 

Unterzucker Notfälle – Diabetische Notfälle

14407489_s
14407489_s
Insulin reguliert den Blutzuckerspiegel, indem es dafür sorgt, dass Glukose (= im Blut zirkulierender Zucker) in die Zellen transportiert wird. Fehlt Insulin, werden die Zellen nicht mehr mit genügend Glukose versorgt, um ihren Energiebedarf zu decken und der Zucker „staut“ sich im Blut (Hyperglykämie oder Überzucker). Der Körper versucht nun den erhöhten Zucker über den Urin loszuwerden.


Die Zellen verbrennen Eiweiß und Fette, da sie die Energie nicht mehr über den Zucker bekommen, was zu einem verminderten Körpergewicht führt. Durch den Abbau von Eiweiß und Fetten kann das Gewebe übersäuert werden, was zum lebensbedrohlichen diabetischen Koma führen kann. Akute Komplikationen des Diabetes stellen Überzucker (Hyperglykämie) und Unterzucker (Hypoglykämie) dar. Betroffene und Angehörige sollten über die Symptome aufgeklärt sein, um im Notfall die richtige Hilfe leisten zu können.

Ursachen von Überzucker:

  • zu wenig Insulin
  • zu viele Kohlehydrate
  • zu wenig Bewegung
  • Infekte, Erkrankungen, Entzündungen
  • großer Durst und Harndrang
  • große Mengen von Zucker im Urin
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Müdigkeitschwere
  • langsame Atmung
  • Gewichtsverlust
  • Rufen Sie sofort einen Arzt!

Verabreichen Sie Flüssigkeit ohne Zucker, wenn der Patient schlucken kann

  • Urintest durchführen
  • auf die Ernährung achten

Ursachen von Unterzucker:

  • zu viel Insulin
  • zu wenig Kohlenhydrate
  • zu späte oder ausgelassene Mahlzeiten
  • zu viel ungewohnte Bewegung
  • Alkoholkonsum, dadurch verringerte Zuckerfreisetzung

Symptome:

  • Schweißausbruch
  • Heißhunger
  • Sehstörungen
  • Zittern, Ängstlichkeit, Herzklopfen
  • Blässe
  • Gereiztheit, Kribbeln
  • Konzentrationsschwierigkeiten, Sprachstörungen

Maßnahmen:
2-3 Täfelchen Traubenzucker verabreichen, wenn der Patient schlucken kann, 1 Glas Fruchtsaft oder Coca Cola evtl. Injektion (Glucagon)
Arzt rufen! Auf die Ernährung achten. 

Hinweis: Führen Sie als Diabetiker stets einen Notfallausweis mit sich, der Sie als Diabetiker ausweist, mit Hinweisen zur richtigen Hilfe im Notfall!

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 bewertungen, duchschnittlich: 4,60 out of 5)
Loading...