0
Geschrieben: 21. Mai, 2015 in Europa | Reisen & Erholen
 
 

Urlaub in Kroatien: Traumhafte Strände und Sehenswürdigkeiten

19864462_M
19864462_M
Mehr als 1000 Inseln, Fels- und Kiesstrände und eine Insel mit Sanddünen machen Kroatien zu einem allseits beliebten Urlaubsziel. Lupenreines Meer, Mittelmeerklima, ohne Ende Badestrände und -buchten – nicht ohne Grund ist Kroatien als Reiseziel sehr angesagt. Eine steigende Zahl von Reisenden hat sich in die Anmut der kroatischen Inseln verliebt, die sich hinter den bekannten Urlaubszielen Costa Brava, Italien und Mallorca nicht verstecken muss.

In Kroatien findet man die schönsten Strände, Fotoquelle: 123RF

Die sich über 2000 Kilometer erstreckende Adria-Küste besteht größtenteils aus Fels- und Kiesstränden, doch vereinzelte Sandstrände sind auch zu finden. An Stränden felsiger Natur sind Seeigel keine Seltenheit – daher ist es von Vorteil, die Badeschuhe einzupacken. Der Großteil der Strände ist mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet. Diese steht für die Reinheit des Wassers, ein  nachhaltiges Umweltmanagement und kontrollierte Sicherheitsnormen.

Von der Halbinsel Istrien zum goldenen Horn

Urlauber aus Deutschland bevorzugen als Reiseziel die Halbinsel Istrien im Norden Kroatiens und die Insel Rab in der Kvarner Bucht. Auch die davor liegenden Inseln Cres, Losinj und Krk sind sehr beliebte Urlaubsziele. Die ausgedehnte Strandpartie Dalmatiens fängt bei der Insel Pag an, wo sich der berühmte Partystrand Zrće befindet. Doch Kroatien kann mit mehr als verträumten Badebuchten und endlosen Stränden begeistern: Auch kulturell kommt man hier auf seine Kosten, zum Beispiel in der Weltkulturerbe-Stadt Dubrovnik, die zu den meistbesuchten Attraktionen Kroatiens zählt.

Der berühmteste Strand Kroatiens ist eine von Wellen und Wind modellierte Badeoase: Die einer Sichel ähnelnde Landzunge mit dem Namen „Zlatni Rat“, das „goldene Horn“ der Insel Brac in Mitteldalmatien, reicht ungefähr 500 Meter ins Meer hinein. Im südlichen Bereich finden Windsurfer und Badenixen ihr Glück. Im nördlichen Teil können FKK-Badende unbehelligt ihre Kleidung abstreifen. Auf der dahinter liegenden, 780 Meter hohen Spitze des Berges Vidova Goras versammeln sich Drachenflieger. Von dort aus haben sie mit Abstand die beste Aussicht auf das sagenhafte goldene Horn.

Paradiesische Strände für jeden Geschmack

Der sich über 1,5 Kilometer erstreckende Sandstrand Paradiso, der auch „Rajska plaza“ heißt, befindet sich im Nordosten der Insel Rab. Berühmt ist der Strand aufgrund der Beachvolleyball-Wettbewerbe, die es dort oft gibt. Da das Meer eben absinkt, ist der Strand ideal für Kinder, Nichtschwimmer und Senioren geeignet. Im Jahr 2004 zeichnete das amerikanische Magazin „Forbes“ den Strand „Punta rata“ als den schönsten Europas aus. Seinen Anfang findet man beim  berühmten Ferienort Brela an der Makarska-Riviera, der ausgedehntesten Küste an der Adria. Helle Kiesstrände und angrenzende Kiefernwälder prägen hier das malerische Ambiente.

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher)
Loading...