0
Geschrieben: 12. Dezember, 2016 in Deutschland
 
 

Winterurlaub im Vogtland – Mit den Schneekönigen auf der Piste

SONY DSC
SONY DSC
Die vogtländischen Wintersportgebiete locken mit ihrer idyllischen Natur und optimalen Voraussetzungen für aktive Winterurlauber alljährlich zahlreiche Besucher an. Rund um Schöneck, Klingenthal und Erlbach sorgen Marcus Schlosser und seine Arbeitskollegen für präparierte Pisten, gespurte Loipen und einen sicheren Liftbetrieb. Bei Einheimischen und vielen Touristen sind sie daher als „Schneekönige“ bekannt.

 Fotoquelle: © T. Lenk – Loipe im Skigebiet Oberes Vogtland

Abend für Abend zieht Marcus Schlosser mit dem Pistenbully seine Bahnen, vorbei an verwunschen anmutenden Wäldern und mit einem endlosen Blick über die nächtliche Winterlandschaft, über die nun verwaisten, vom Tag beanspruchten Skipisten. Erst jetzt, nachdem auch der letzte Skifahrer den Hang verlassen hat, beginnt die Arbeit des Schönecker Pistenchefs und seiner Kollegen. Und die dauert lange und beginnt auch in aller Frühe. Denn wenn die Urlauber in den frühen Morgenstunden noch in ihren Federn liegen und von der Abfahrt träumen, macht er sich schon wieder an die Arbeit. Der frische Schnee muss ja auch noch verteilt werden. Der „Schneekönig“ Marcus Schlosser, gelernter Oberster Schneemeister, sorgt für beste Wintersportbedingungen auf den Hängen der vogtländischen Wintersportregionen. Wo er war, erstrecken sich danach unberührte, perfekt verschneite Pisten. Das ist viel Arbeit. Mehr als 90.000 Quadratmeter Pistenfläche liegen in seinem Verantwortungsbereich. Tagtäglich wollen die für die Abfahrt präpariert werden. Und auch die Spuren des Loipennetzes wollen gepflegt und hergerichtet werden. Dann kommt noch die Kontrolle und Wartung der Liftanlagen dazu. Ein hohes Arbeitspensum, aber Marcus Schlosser erledigt es gerne und gewissenhaft. Denn er weiß, von ihm hängt ein Großteil der Freude ab, die die Urlauber am Tag haben werden. Die Touristen, die aus ganz Deutschland ins Vogtland kommen, wissen das zu schätzen. Doch auch die Einheimischen kennen die Vorzüge ihrer Heimat. Und so tummeln sich während jeder Saison nicht nur Tausende Gäste hier, sondern auch viele Locals. Egal ob Snowboarder, Skifahrer, Winterwanderer oder Langläufer – die Ski- und Aktivregion Oberes Vogtland in Schöneck, Klingenthal und Erlbach ist ein Publikumsmagnet. Gerade unter Langläufern genießt die Gegend hohes Ansehen. Ein Netz aus über 450 Kilometer langen, präparierten und gespurten Loipen führt durch weite, von Schnee bedeckte Felder und scheinbar unberührte Wälder. Besonders beliebt bei Einheimischen und Urlaubern ist die 36 Kilometer lange Kammloipe, die vom vogtländischen Schöneck bis hinein ins Erzgebirge führt.

„Die Wintersportgebiete des Vogtlands bieten beste Bedingungen für Aktivurlauber. Pisten, Loipen, Wanderwege führen dabei durch eine der schönsten Regionen Deutschlands. Das schätzen unsere Gäste besonders“, erklärt Dr. oec. Andreas J. Kraus, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Vogtland e.V., der für die Vermarktung der Tourismusregion verantwortlich zeichnet.

Diese besten Voraussetzungen qualifizieren die Region auch als Austragungsort für zahlreiche Wintersport-Wettkämpfe. So ziehen am 18. und 19. Februar 2017 nordische Vierbeiner beim Schlittenhunderennen in Hammerbrücke um die Wette. Und entlang der beliebten Kammloipe führt die Strecke des Internationalen Kammlaufs im Klingenthal am 11. und 12. März 2017. Schöner und komfortabler kann eine Wintersportregion kaum sein.

Über den Tourismusverband Vogtland e.V.

Der länderübergreifende Tourismusverband Vogtland ist mit seinen über 300 Mitgliedern die touristische Dachorganisation des sächsischen und thüringischen Vogtlands. Die familienfreundlichen Freizeiteinrichtungen, die von natürlichen Gegensätzen geprägte Landschaft und der historisch verwurzelte Musikinstrumentenbau ziehen besonders Familien, Aktivurlauber und Musikliebhaber in die Region. Eingebettet zwischen idyllischen Tälern, weiten Wiesen und rauen Bergketten präsentiert sich das Vogtland als Sinfonie der Natur – als perfektes
Zusammenspiel zwischen Musik, Mensch und Natur.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter. Sie können den Artikel auch über Facebook, Google+ oder Twitter teilen.
Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher)
Loading...