0
Geschrieben: 09. Juli, 2013 in Gesund essen
 
 

Wissenswertes rund um den Salat

irisblende.deHerderstr. 2265185 WiesbadenTel: 0611-300429www.irisblende.deDieses Bild ist Honorarpflichtig!
irisblende.deHerderstr. 2265185 WiesbadenTel: 0611-300429www.irisblende.deDieses Bild ist Honorarpflichtig!

Salat besteht hauptsächlich aus Wasser. Außerdem sind Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe enthalten, die z.B. folgende Wirkungen unterstützen können:

Die Wirkstoffe im Salat

Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente

Ohne diese Stoffe würde in unserem Körper nichts richtig funktionieren. Sie sind an allen wichtigen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Damit kein Vitaminmangel auftritt, ist der Organismus auf regelmäßigen Nachschub aus der Nahrung angewiesen.

  • Salat kann Krebs vorbeugen
  • Schutz vor Arterienverkalkung und  deren Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall und Sehschäden
  • Verhinderung von Blutgerinnsel
  • Stärkung des Immunsystems
  • Linderung von Entzündungen
  • Förderung der Verdauung

Bioaktive Substanzen

Die nachweislich gesundheitsfördernden bioaktiven Stoffe greifen aktiv in unseren Stoffwechsel ein. Den größten Anteil dieser Wirkstoffe haben die sekundären Pflanzenstoffe, die als Farb-, Duft-, Geschmacks-, Boten- und Signalstoffe in Pflanzen produziert werden.

Sekundäre Pflanzenstoffe

Carotinoide: gelbe und rote Farbstoffe. Sie wirken als Antioxidaniten, schützen vor Krebs, regen das Immunsystem an und können den Cholesterinspiegel senken. Vorhanden sind Carotinoide in roten und gelben Lebensmitteln.
Polyphenole: wirken als Antioxidantien. Sie schützen vor Herzinfarkt, beugen Krebs vor, wirken entzündungshemmend und töten Krankheitskeime ab.

Untergruppe Phenolsäure: für die dunkle Farbe und den leicht herben Geschmack verantwortlich
Untergruppe Flavenoide: für die rote Farbe verantwortlich

Die beliebtesten Salate und ihre Inhaltstoffe:

* Kopfsalat

Aussehen und Geschmack: Hat große, zarte grüne Blätter, die einen lockeren Kopf bilden und sich leicht vom Strunk trennen lassen, sowie gelbliche Herzblätter.
Vitamine und Mineralstoffe: Vitamin C, ß-Carotin, Folsäure, Kalzium, Kalium
Sekundäre Pflanzenstoffe: Carotinoide, Flavonoide, Phenolsäuren

* Endivien

Der Endivien stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und wurde von den Griechen und Römern als Heilpflanze verwendet. Er kommt seit  dem 14. Jhd. als klassischer Salat auf den Teller.
Aussehen und Geschmack:
An den Rändern etwas gezackt, sonst glatt; die inneren weißen Blätter, die einen gelben Rand haben, sind blasser und bitterer als die äußeren.
Vitamine und Mineralstoffe:
Folsäure, Kalium, Vitamin A, Pantothensäure, Vitamin C, Zink, Eisen, Kupfer, Kalzium
Sekundäre Pflanzenstoffe:
Carotinoide

* Feldsalat

Ob Ackersalat, Rapunzel oder Vögerlsalat, Feldsalat hat viele Namen. Trotz seines sehr hohen Putzaufwandes ist er einer der beliebtesten Sorten in Deutschland.
Aussehen und Geschmack: Die Blätter werden 5 bis 30cm lang und wachsen in kleinen Büscheln, die einzeln von Hand zusammen mit den zarten Wurzeln geerntet werden. Je nach Sorte sind sie breit oder schmal, rund oder spitz und kommen in verschiedenen Grünschattierungen vor. Die Blätter schmecken sehr aromatisch.
Vitamine und Mineralstoffe:
reichlich Kalium, Vitamin A/C/B6, Eisen, ß-Carotinoide, Folsäure, Zink, Magnesium, Phosphor
Sekundäre Pflanzenstoffe:
Carotinoide, Flavonoide, Phenolsäuren

* Eissalat

Der Eissalat, auch Eisbergsalat genannt, ist eine Unterart des Kopfsalats. In Deutschland ist er eine der jüngsten und beliebtesten Salatsorten. Eissalat kommt ursprünglich aus den USA.
Aussehen und Geschmack:
Die knackigen Blättern sind außen grün und innen gelblich oder weißlich.
Vitamine und Mineralstoffe:
ß-Carotin, Folsäure, Kalium, Kalzium, Vitamin C
Sekundäre Pflanzenstoffe:
Carotinoide, Flavonoide, Phenolsäuren

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (17 bewertungen, duchschnittlich: 4,53 out of 5)
Loading...