0
Geschrieben: 24. September, 2013 in Zahnpflege/ Zähne
 
 

Zahnarztbesuch – doch wo am besten?

15275952_s
15275952_s
Gerade in einer Großstadt wie beispielsweise München, sind auf den ersten Blick mehr als genug Anbieter in diesem Bereich vorhanden. Doch was macht einen „richtig guten“ Zahnarzt aus? Das von einem Patienten verstandene Leistungsspektrum, die Mitarbeiter und nicht zuletzt der Umgang aller mit dem Patienten, der sich ja – gefühlt – voll und ganz in die Hände des Zahnarztes begibt.


Denn seien wir einmal ehrlich: Wer von uns geht schon gerne zum Zahnarzt? Die Meisten doch nur, wenn es wirklich sein muss. Doch gerade dann sollte man den richtigen wählen und nicht den Erstbesten.

Vorab-Information ist der Schlüssel für eine optimale Betreuung

Besonders in der heutigen Zeit kann man sich sehr gut im Voraus informieren, was genau angeboten wird und von wem. Lieber ein paar Minuten länger fahren, als nicht das kriegen, was man sich erwünscht und erwartet bzw. erwarten kann. Auf welche Leistungen sollten Sie (wie oben beschrieben als Beispiel in einer Großstadt) bei einem Zahnarzt in München besonders achten? Hier ein paar Beispiele:

Die Praxis sollte alle Behandlungsmöglichkeiten der modernen Zahnmedizin bieten, wie Implantologie, Paradontologie, Prophylaxe, ästhetische Zahnmedizin und Bleaching. Des weiteren noch die metallfreie Restauration unter Verwendung von Inlays oder Veneers.

Ebenfalls sehr weit oben bei den Anforderungen an eine moderne Zahnarztpraxis: Der Patient und die Gesunderhaltung seiner Zähne sollten im Mittelpunkt stehen und dies als Leitsatz festgehalten sein.

Auch ein wichtiger Punkt: Die Öffnungszeiten. Diese sollten flexibel sein, heutzutage sind Terminvereinbarungen am Wochenende (nicht nur unter der Woche auch Abends) ein gefragter Pluspunkt. Die Akzeptanz aller Kassen (natürlich der eigenen Zuerst) sollte unbedingt erfragt werden. Einige Zahnarztpraxen bieten auch einen Finanzierungsservice bzw. -Hilfe für plastischen Zahnersatz.

Fazit

Sie als Patient stehen im Mittelpunkt bei einem guten Zahnarzt, der nach Möglichkeit auch ohne den Einsatz von Amalgam auskommt und Umweltverträglich arbeitet. Ein besonderer Pluspunkt ist der Einsatz einer eigenen Meisterwerkstatt für die optimale Anpassung von Zahnersatz ganz nach den individuellen Anforderungen des jeweiligen Patienten. Falls Sie ein sogenannter „Schmerzpatient“ sind, so sollte die Zahnarztpraxis ihrer Wahl die Möglichkeit bieten, die Behandlungen unter Vollnarkose durchzuführen – natürlich nur unter professioneller Beobachtung eines Anästhesisten.

War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...