Geschrieben: 18. Juni, 2021 in Anzeige | Auge | Ratgeber Tipps & Trends
 
 

Immer mehr Kinder sind kurzsichtig – innovatives Brillenglas hilft, die Kurzsichtigkeit einzuschränken



-ANZEIGE-

Kurzsichtigkeit (Myopie) zählt zu den häufigsten Fehlsichtigkeiten auf der Welt – laut WHO1 mit steigender Tendenz. Um die zunehmende Kurzsichtigkeit bei Kindern zu verlangsamen wurde ein neues Brillenglas entwickelt, welches nicht nur die Myopie korrigiert, sondern gleichzeitig auch deren Fortschreiten der verlangsamen kann. Dadurch wird die Sehqualität von Kindern und Jugendlichen langfristig geschützt.

Myopie wird aufgrund zunehmender Digitalisierung und von Änderungen im Lebensstil von Kindern laut der Prognose der WHO mit hoher Wahrscheinlichkeit weiter zunehmen1. So beschäftigen sich Kinder verstärkt mit digitalen Geräten – besonders aktuell im Homeschooling – und verbringen weniger Freizeit im Freien. Genetische Veranlagung sowie Umweltfaktoren spielen dabei ebenfalls eine Rolle. Die daraus resultierenden Folgen können mangelnde Konzentration oder Einschränkungen beim Spielen und vieles mehr sein. Kurzsichtigkeit kann angeboren sein, tritt aber meist erst später auf. Gerade bei Kindern nimmt ihre Häufigkeit stetig zu, besonders nach der Einschulung.

Um die Gesundheit der Augen zu unterstützen, sollten Kinder viel Zeit im Freien bei Tageslicht verbringen und über eine ausreichende Beleuchtung bei Nahtätigkeiten in Innenräumen verfügen. Wichtig sind auch Erholungspausen für die Augen, wenn diese bean­sprucht werden – beispielsweise bei längerem Gebrauch von digitalen Geräten. Zur Prävention zählt außerdem der regelmäßige Besuch beim Augenarzt und Augenoptiker, damit möglicherweise auf­tretende Myopie und andere Beeinträchtigungen des Sehvermögens so früh wie möglich erkannt und korrigiert werden können. So können sich die Verschlechterung der Sehleistung, die Myopie-Progression und mögliche Komplikationen bei hoher Kurzsichtigkeit vermeiden lassen

Warum ist es so wichtig, die Kurzsichtigkeit zu verlangsamen?

Ein Anstieg der Kurzsichtigkeit bedeutet mehr als nur stärkere und dickere Brillengläser. Die Problematik liegt bei den Kindern, die das Risiko haben, eine höhere Kurzsichtigkeit über -5,00 Dioptrien zu entwickeln. Denn durch jede Dioptrie, um die ein Kind kurzsichtiger wird, wächst das Auge in die Länge. Dies erhöht die Risiken für zukünftige Augenerkrankungen. Wird bei Kindern eine vorhandene Kurzsichtigkeit nicht korrigiert, kann dies zu einer dauerhaften Beeinträchtigung des Sehvermögens führen.

Eine neue Evolutionsstufe bei Brillengläsern: Eine innovative Methode, um das Fortschreiten der Kurzsichtigkeit bei Kindern zu verlangsamen

Das neue Brillenglas MiYOSMART ist eine effektive und einfache Korrektions­methode. Das Brillenglas unterscheidet sich ästhetisch und in der Nutzung nicht von den heute noch meist genutzten Einstärkenbrillen. Es korrigiert nicht nur den durch die Kurzsichtigkeit entstandenen Refraktionsfehler, es kann darüber hinaus das Fortschreiten der Kurzsichtigkeit bei Kindern und Jugendlichen um durchschnittlich 60%2 verlangsamen. Dies geht aus den Ergebnissen einer zweijährigen klinischen Studie aus dem Jahr 2019 hervor. Indem sich das Fortschreiten der Kurzsichtigkeit und die damit einhergehende Verschlechterung der Sicht verlangsamen, können Kinder klarer sehen und dadurch ihr gutes Sehen auch in Zukunft genießen.

Fragen Sie dazu Ihren Fachoptiker oder besuchen Sie www.hoyavision.com/de.