0
Geschrieben: 03. Juli, 2012 in Beauty & Wellness | Ratgeber Tipps & Trends
 
 

Informationen zur Nasenkorrektur – Rhinoplastik

19001245_s
19001245_s
Eine Korrektur der Nase, welche operativ durchgeführt wird, bezeichnet man auch als Rhinoplastik. Es werden dabei natürlich Formveränderungen behandelt, die von Geburt an bestehen, wie beispielsweise eine Höckernase oder auch Verletzungsfolgen, welche sich zum Beispiel als Sattel- oder Schniefnase äußern. Doch auch die Schönheitsoperationen gehören zu dem Bereich der Nasenkorrektur. Hierbei wird dann eine Veränderung der Nasenspitze oder auch der Nasenflügel vorgenommen.


Image credit: dolgachov / 123RF Stock Foto

Doch auch eine operative innere Korrektur der Nase ist möglich. Diese Operation wird als Nasenseptumplastik bezeichnet. Am häufigsten werden beide Teile miteinander verbunden, also die Korrektur der inneren und äußeren Nase, die Septo- Rhinoplastik. Man unterscheidet ebenso zwischen der Nasenreduktionsplastik und der Nasenaufbauplastik. Bei der Nasenreduktionsplastik wird zum Beispiel der Nasenhöcker operiert, indem man Knorpel oder auch Knochen entfernt. Die Nasenaufbauplastik hilft dabei, Gewebe, welches zerstört oder nicht vorhanden ist, durch Gewebeverpflanzungen wieder aufzubauen.

Hat man sich einmal für eine Nasenkorrektur entschieden, so sollte man sich auf die Suche nach einem Spezialisten begeben, da natürlich auch eine Nasenkorrektur Risiken birgt. Ein Spezialist kann diese durch eine gute Arbeit und mit viel Erfahrung mindern. Meist wird man in der Klinik stationär aufgenommen, wenn die Heimreise weiter ist. Bei kurzer Anreise bis zu dem Facharzt ist nur ein ambulanter Aufenthalt nötig und die Nachbehandlungen werden dann ebenfalls ambulant durchgeführt. In einem Beratungsgespräch, das der Facharzt mit dem Patienten vorher führt, sollte dabei alles besprochen werden. Mit der Hilfe einer Computersimulation hat der Facharzt die Möglichkeit, genau auf die Wünsche und Vorstellungen des Patienten einzugehen, damit das Ergebnis dann auch zufriedenstellend ist.

Dabei beachtet ein erfahrener Spezialist natürlich auch die Beschwerden, die dadurch entstehen können. Eine Möglichkeit der Beschwerden nach einer Nasenkorrektur sind zum Beispiel Nasenatmungsbeschwerden. Durch eine modifizierte Computertomografie stellen machen Fachärzte auch sicher, dass dies nicht passieren kann.

Kosten und Informationen zur Nasenkorrektur

Auch die Kosten der Nasenkorrektur werden in dem Beratungsgespräch näher erläutert. Bei diesem Eingriff liegt der Preis meist zwischen 2500 € und 7000 €. Dies kommt natürlich sehr stark auf die eigenen Wünsche an, wie die Nase verändert werden soll, sowie auch auf den Arzt, den man sich selbst auswählt. Je nachdem, wie aufwendig und auch wie kompliziert die Nasenoperation ist, wird der Preis von dem Facharzt natürlich angepasst.

Die Schmerzen nach einer Nasenkorrektur sind mäßig, und je nachdem wie stark die Veränderungen der Nase sind, kann auch ein Gips für wenige Tage notwendig sein. Oft wird mit Hilfe einer Vollnarkose der Eingriff meist mit einem geringen Zeitaufwand durchgeführt und auch Komplikationen treten bei einem Facharzt nur selten auf. Man muss eventuell mit leichtem Nasenbluten, Blutergüssen oder auch geringen Blutungen rechnen. Kleine Gefühlsstörungen treten ebenfalls gelegentlich auf. Doch man wird darauf natürlich schon im Beratungsgespräch hingewiesen. Mit einem Experten an seiner Seite wird eine Nasenkorrektur meist aber ohne Probleme verlaufen.

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...