0
Geschrieben: 01. August, 2014 in Gesundheit | Sport & Bewegung
 
 

Höhere Lebenserwartung durch kurze Läufe

26901403_S
26901403_S
Intensives Joggen bei hochsommerlichen Temperaturen ist nicht jedermanns Sache. Das muss es auch nicht sein: Kurze Läufe von ungefähr zehn Minuten sind für die Gesundheit ebenso förderlich wie ein intensives Lauftraining. Auch die Laufgeschwindigkeit ist nicht relevant für die gesundheitliche Wohltat.




Auch kurze Läufe zeigen große Wirkung, Fotoquelle: 123RF

Wer jeden Tag zwischen fünf und zehn Minuten läuft, fördert seine Gesundheit in gleichem Maße wie jemand, der pro Woche drei Stunden intensiv joggt. Zu diesem Ergebnis kam eine groß angelegte Studie, deren Ergebnisse in der neuesten Ausgabe der Fachzeitschrift „Journal of the American College of Cardiology“ publiziert wurden.

Läufer leben drei Jahre länger

Die Forscher untersuchten 55.000 Erwachsene aus dem US-Bundesstaat Texas, um herauszufinden, welche Auswirkungen das Laufen auf die Gesundheit eines Menschen hat. Das Ergebnis: Das tägliche Laufen kurzer oder langer Strecken erhöht die Lebenserwartung der Läufer um drei Jahre gegenüber Nichtläufern.

Von geringer Bedeutung ist hierbei die Geschwindigkeit des Laufens. Ein Lauftempo von zehn Stundenkilometern ist für die Gesundheit nicht weniger förderlich als ein höheres Tempo beim Joggen. Gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen hilft das Laufen in besonderem Maße.

Auch Wandern zeigt positiven Effekt

Die Wissenschaftler der Universität von Iowa werteten die Daten der untersuchten Texaner aus. Sie raten dazu, die eigenen Ansprüche in Bezug auf die körperliche Anstrengung nicht zu hoch anzusiedeln. Eine Alternative zum Laufen ist das Gehen zu Fuß. Um den positiven Effekt für die Gesundheit zu erreichen, empfehlen die Wissenschaftler statt der fünf bis zehn Minuten Laufen ein forsches Wandern von 15 Minuten.

War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...