0
Geschrieben: 08. Oktober, 2013 in Therapien
 
 

Rettungsring Eheberatung – Paartherapie

20516987_l
20516987_l
Mal ehrlich: Fast jeder von uns kennt doch ein Paar, dass sich zur Eheberatung begeben hat. Ob Erfolg oder nicht, spielt hier keine Rolle, man kennt das „Phänomen“ der steigenden Beratungszahlen. Doch was versteht man unter einer Eheberatung? Laut Definition ist dies eine Beratung, in der man vor allem über die Partnerschaft und die Ehe spricht, geleitet von einem Moderator, der an bestimmten Stellen eingreift und/oder Denkanstöße gibt.

Image credit: wavebreakmediamicro / 123RF Stock Foto

Diese Art der Paartherapie wird unter anderem von kirchlichen Stellen, sozialen Verbänden oder größeren Gemeinden angeboten. Mit Hilfe dieses Angebots sollen Ehekrisen nach Möglichkeit abgewendet werden. Aber wie vielen anderen Dingen auch, müssen insbesondere hier BEIDE Partner sich auf die Beratung einlassen.

Therapiearten und Ablauf der Eheberatung

Psychologen und/oder Sozialpädagogen versuchen mittels Gesprächen, Ursachen der Krise/Probleme zu finden. Das Reden sollte im Vordergrund stehen und zwar das miteinander mit dem Ziel der Klärung der herausgefundenen Probleme. Verdeckte Erwartungen und festgefahrene Einstellungen können durch intensive Gespräche konkret benannt werden. Der Therapeut  tritt – wie erwähnt – als Moderator auf, er/sie lenkt das Gespräch, stellt Fragen, hakt nach und versucht auf diese Weise, die beteiligten Parteien auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen.

Ein guter Berater sucht gemeinsam mit dem Paar nach Lösungen, bringt unterdrückte Konflikte an die Oberfläche und gibt damit dem Ehepaar die Möglichkeit, sich direkt damit zu befassen, anstatt Probleme wie ggf. bisher zu umgehen oder gar zu Übersehen. Das Offenlegen von Geheimnissen und die Identifikation mit Problemen – unter Einbeziehung von verschiedenen Standpunkten und Ansichten – gehört ebenfalls zu einer guten und professionellen Beratung. Der Eheberater fällt kein Urteil!

Warum eigentlich Eheberatung?

Die Ursachen für eine Krise in der Ehe sind vielfältig und vielschichtig, es Bedarf im Fall der Fälle mehrerer Lösungsansätze. Fehlende Vorbilder, das Zurückziehen auf individuelle Betätigungsfelder oder wirtschaftliche Probleme können die Ursache für Probleme sein. Bevor man eine Ehe „an die Wand fährt“, sollte man sich professioneller Hilfe anvertrauen, denn die Heirat erfolgte doch aus großer Zuneigung heraus, dies sollte nicht leichtfertig aufs Spiel gesetzt werden.

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...