Geschrieben: 05. Juni, 2024 in Buchtipp
 
 

Quark macht stark



Marianne Porsche-Rohrer Apothekerin, Heilpraktikerin und Autorin

Viele gesundheitsbewusste Menschen suchen nach vegetarischen Alternativen als Brotbelag. Im Reformhaussortiment findet man sehr hochwertige und köstliche Produkte. Im Supermarkt ist aber nicht alles, wo vegetarisch draufsteht, auch wirklich gesund. Ein Blick auf die Zutatenliste muss sein, denn die Lebensmittelindustrie „zaubert“ auch bei diesen Produkten nur allzu gerne mit Chemie, Wasser und Fett.

Der billigste, gesündeste und vielseitigste vegetarische Brotbelag ist der gute alte, ganz normale Speisequark. Er enthält so wenig Fett, dass man sogar guten Gewissens Butter darunter schmieren darf.

Wer ihn nicht pur genießen möchte kann mit minimalem Kostenaufwand kreativ werden: Kräuter, Senf, Curry, Ketchup, Zwiebeln, Knoblauch, Paprika, Kümmel, Tomaten- oder Gurkenscheibe drauf, Kräutersalz, Pfeffer; Olivenöl… Jedes Familienmitglied darf selbst komponieren. Durch den hohen Eiweißgehalt ist der Sättigungswert optimal.

Mit Knäckebrot und Marmelade fürs schlanke Frühstück oder als Kuchenersatz am Nachmittag – das ist Genuss ohne Reue.

Früchtequark mit Fruchtsaft oder geschnittenem Obst (geringer Zuckerzusatz reicht aus) als Nachtisch oder Pausensnack ist billiger und wertvoller als Sahnepudding oder Schokoriegel. Pellkartoffel und Quark sind DAS Ausgleichsessen nach einem genussvollen Festmahl.

In der Naturkosmetik ist Quark ein bewährter Grundstoff für Gesichtsmasken, pur oder mit Zusatz von etwas Olivenöl oder Gurkensaft. Die glättende Wirkung ist genial.

Ganz nebenbei hat übrigens auch Großmutter für Wespenstiche, Venenentzündungen oder alles, was rot, heiß und geschwollen ist, den gut gekühlten Quark für einen Wickel immer parat gehabt.

 

Quarkwickel

Eine Wespe, zart und klein,

Die schlüpfte in ein Hosenbein.

Und als sich ihr kein Ausweg bot,

Da fühlte sie sich sehr bedroht

Und stach, das war ziemlich gemein,

Den armen Menschen in das Bein.

 

Als dann der Mensch vor Schmerzen hüpfte

Und gleich drauf aus der Hose schlüpfte,

Da stand vor Schreck sein Mund ganz offen.

Die Wespe hatte voll getroffen.

Ganz prall, als wie ein Luftballon,

So zeigte sich sein Knie bald schon.

 

Erst fluchte er, doch fing er dann,

Vor Schmerzen leis’ zu wimmern an.

Sein liebes Weib, die Edeltraud,

Hat erst mal ganz konfus geschaut

Und holte dann, das fand er stark,

Ein großes Packerl Magerquark.

 

Der Quark, für Kuchen einst bestimmt,

Man weiß, dass er die Hitze nimmt,

Den Juckreiz und die Schwellung lindert

Und weit’re Schmerzen so verhindert.

Als Wickel auf das Knie gebracht,

War alles besser über Nacht.

 

 


Aus dem Buch:
Sebastian Kneipp heilt Seele und Leib
– Ein lyrisches Lexikon der gesunden Lebensmittel “
von Marianne Porsche-Rohrer
ISBN: 978-3-00-051380-0 Preis: € 9,95
Seitenzahl: 131
Sprache: deutsch
Zu beziehen über den Buchhandel
oder die Verfasserin: porsche-rohrer.praxis@t-online.de