0
Geschrieben: 23. Juli, 2013 in Haut
 
 

Die Behandlung eines Sonnenstichs

5319711_s
5319711_s
Zur Badesaison ist das Risiko eines Sonnenstichs (klinisch: Heliosis) groß. Die übermäßige Sonneneinwirkung auf Kopf und Nacken kann leicht Schwindelzustände, in Ausnahmefällen sogar starken Brechreiz verursachen. Ist dieser Fall einmal eingetreten, bieten sich jedoch gute Behandlungsmöglichkeiten an.



Was ist eigentlich ein Sonnenstich?

Wie beim Hitzekollaps handelt es sich auch bei einem Sonnenstich um einen Hitzeschaden. Im Gegensatz zum Kollaps wird die Schädigung dabei jedoch ausschließlich von Lichtstrahlen der Sonne verursacht. Ist der Körper im Bereich des Nackens, des Kopfes oder des Halses einer großen Bestrahlung ausgesetzt, kommt es zu Hirnhautreizungen.

Folgende Symptome kann man beobachten

Sobald Areale des Kopfes und der Schädeldecke überreizt wurden, sind Anzeichen eines Sonnenstichs erkennbar. Wenn Eltern bei ihren Kindern Übelkeit, Kopfschmerzen oder Schwindelgefühle wahrnehmen, kann ein Sonnenstich vorliegen. Fiebrige Zustände, Durst, Schwäche und Unruhe sind Begleitsymptome, die im Schatten schnell wieder abklingen können. Charakteristisch treten Symptome allerdings erst nach der Sonneneinwirkung auf.

Diese Hausmittel kannten bereits die Großeltern

Zur Vorbeugung gilt: Sonnencreme ist unverzichtbar, eine zusätzliche Kopfbedeckung schützt jedoch zusätzlich. Seit sich die Gesellschaft intensiv sonnt, haben sich verschiedene Behandlungsmöglichkeiten des Sonnenstichs etabliert. Betroffene sollten Schatten aufsuchen und sich Ruhe gönnen. Als Hausmittel hat sich die Praxis bewährt, Kopf und Nacken mit kühlen Wickelumschlägen zu bedecken.

Wann sollte ein Arzt aufgesucht werden?

Verschiedene Faktoren können dazu führen, dass Hausmittel wie die Elektrolytzufuhr mit Salzen nicht ausreichen. Dazu zählen sportliche Aktivitäten oder eine zu hohe Luftfeuchtigkeit. Bei einer Körpertemperatur ab 37 Grad ist noch während des Krankheitsverlaufs ein Arzt aufzusuchen. Verschriebene Medikamente können dann Tag und Nacht auch über Onlineapotheken bestellt werden.

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 bewertungen, duchschnittlich: 5,00 out of 5)
Loading...