0
Geschrieben: 28. Mai, 2013 in Gesund abnehmen
 
 

Diät – nur jeder Dritte kriegt sein Fett weg

15210101_s
15210101_s
Abnehmen – das funktioniert am besten, wenn der Stoffwechsel rund läuft: Optimierung mit Pflanzenextrakten

Im Frühjahr sind alle Zeitschriften voll davon: Diäten, die auf wundersame Weise die Pfunde schmelzen lassen – und die Menschen in die vorprogrammierte Frustration stürzen. Die schnellen Erfolge zu Beginn einer Diät sind nicht auf eine Verringerung der Fettdepots, sondern hauptsächlich auf Wasserverluste zurückzuführen.


In erster Linie kommen die „Reduktionsdiäten“ zum Einsatz. Diese Diäten münden allzu oft im ernüchternden „Jo-Jo-Effekt“. Inzwischen ist bekannt, dass diese erneute Gewichtszunahme ein deutlich gesundheitsgefährdendes Potential birgt. So wurde in einer japanischen Studie gezeigt, dass der „Jo-Jo-Effekt“ ein signifikant erhöhtes Risiko für Diabetes mellitus mit sich bringt. Ein wiederholtes Auftreten der erneuten Gewichtszunahme nach einer Diät schwächt – neueren Studien zufolge – das Abwehrsystem, begünstigt Entzündungen und eventuell auch Krebserkrankungen.

Gewichtsreduktion mit reinen, geprüften Pflanzenextrakten

Die Gewichtsreduktion und die Erhaltung des Körpergewichtes ist einfacher, wenn der Stoff wechsel – vor allem der Fettstoffwechsel – reibungslos funktioniert, denn dann ist das Risiko, dass sich „Fettpölsterchen“ bilden, geringer. Natürliche Pflanzenextrakte können – in Zusammenhang mit gewichtsreduzierenden Maßnahmen und auch Bewegung – einen zusätzlichen Beitrag leisten. Zitrusfruchtextrakte aus Blutorangen, Grapefruit und Bitterorangen enthalten bioaktive Pflanzeninhaltsstoffe (Biofl avonoide) sowie ätherische Öle, die sich positiv auf die Fettverbrennung auswirken und damit den Abbau von Körperfettmasse begünstigen können. Dieser patentierte Extrakt wurde im Rahmen einer placebokontrollierten Doppelblindstudie mit Frauen und Männern, die sich normal ernährten, (keine besondere Diät!) geprüft. Nach einer Anwendungsdauer von 12 Wochen war in der Verumgruppe das Körpergewicht um 5,2 kg und das Fettgewebe der Probanden um 15,6 % verringert. Nach bereits 4 Wochen ergab sich auch ein Effekt von 2,2 Kilogramm Gewichtsverlust und einen um 5,5% inhaltsstoffverringerten Anteil an Fettgewebe. Der patentierte und studiengeprüfte Wirkstoff zeigt – gemäß dieser Untersuchung – einen ausgeprägten lipolytischen Effekt. Zusätzlich unterstützen kann man die Fettverbrennung durch die Anwendung von Grünteeextrakt, denn dieser erhöht die Thermogenese (Energieverlust durch „Wärmeverpuffung“) und greift in den enzymatisch katalysierten Fettstoffwechsel ein. Interessant ist zusätzlich die Anwendung von Bittermelonenextrakt. Die gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe dieses Gemüses haben das Interesse der Wissenschaft geweckt. Insbesondere ist es der positive Einfluß, den die Bittermelone auf den Kohlenhydratstoffwechsel und den Blutzucker ausübt, welcher derzeit im Fokus der Forschung steht. Bislang liegen über 100 Veröff entlichungen vor,  die eine Wirksamkeit hinsichtlich der Verbesserung des Insulinstoffwechsels und eine positive Wirkung auf den Kohlenhydratstoffwechsel belegen. Auch eine Senkung des Körpergewichtes ist für dieses Kürbisgewächs nachgewiesen worden. Als sinnvoll erscheint die kombinierte Anwendung (in einer Kapsel) aus dem studiengeprüften Zitrusfruchtextrakt, sowie dem Grüntee- und dem Bittermelonenextrakt.

Autorin:
Prof. Dr. rer. nat. Michaela Döll
Gartenweg 20
67157 Wachenheim
Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 bewertungen, duchschnittlich: 4,56 out of 5)
Loading...