0
Geschrieben: 17. Oktober, 2011 in Haut-Haare-Nägel | Infektionskrankheiten | Krankheiten von A-Z
 
 

Nagelpilz – die geeignete Behandlungsmethode finden

Nagelpilz
Nagelpilz
Schöne Füße sind nicht nur eine Frage der Optik, sondern auch der Gesundheit. So kann eine mangelnde Fußpflege zu Infektionskrankheiten wie Nagelpilz führen. Farbenfrohe Lackierungen helfen hier nicht weiter – das Nagelbett muss konsequent behandelt werden. Nagelpilz ist häufiger, als man zunächst annehmen wird. Rund 12 % aller Menschen der Industriestaaten sind davon betroffen.

Zumeist macht sich der Pilz durch ein Kribbeln in den Nägeln bemerkbar. Zudem ändert sich die Farbe der Fußnägel in einen gelblichen Ton. Auch die Bildung von Schuppen ist keine Seltenheit. In schwierigen Fällen wird aus dem störenden Kribbeln schon bald ein stechender Schmerz und es kann sogar ein unangenehmer Geruch auftreten.

Behandlungsmethoden

Es oftmals nicht einfach eine geeignete Behandlungsmethode zu finden. Das liegt schlicht und weg daran, dass es inzwischen ein Überangebot an Medikamenten, Mitteln und Wegen zur Nagelpilzbekämpfung gibt. Neben Laserbehandlungen, Hausmedizin und Salben kommen auch richtige Arzneimittel zum Einsatz. Im fortgeschrittenen Stadium, wenn sich der Pilz unter dem Nagel festgesetzt hat, bedarf es einer Tablettenkur (z. B. mit dem Wirkstoff Terbinafin), die den Nagelpilz wirksam von innen bekämpft. Dabei ist vor allem schnelles Handeln das beste Mittel, um eine gute Heilung herbeizuführen, denn Nagelpilz breitet sich schnell von einer Fußzehe auf die Anderen aus.

Studien haben inzwischen gezeigt, dass Rezeptarzneimittel nicht immer die beste Lösung sind. Häufig enthalten die Medikamente, zumeist Tabletten, unerwünschte Nebenwirkungen. Zudem stellt sich der gewünschte Behandlungserfolg zwar scheinbar nach kurzer Zeit ein, doch in vielen Fällen wurde der Pilz dabei nicht restlos bekämpft und tritt über längere Dauer erneut auf. Ein ganz neuer Weg ist die Laserbehandlung. Derzeitig befindet sich die Behandlungsmethode noch in den Kinderschuhen, sodass es auch hier oft zum Rückfall kommt. Die Ursache liegt darin, dass der Pilz durch den Laserstrahl nicht restlos zerstört wird. Experten empfehlen deshalb bei der Laserbehandlung solange zu warten, bis diese Technologie ausgereifter ist und mehr Erfahrungen und Erkenntnisse gesammelt wurden. Im Allgemeinen handelt es sich bei dieser Form der Nagelpilzbekämpfung um die teuerste Variante. Erstaunlich ist, dass sich homöopathische Mittel bisher am besten bewährt haben. Hier konnten die meisten Behandlungserfolge vermerkt werden und auch die Rückfallquote war bedeutend geringer, als bei vergleichbaren Maßnahmen. Die Anwendung von Hausmittel zeigte sich in vielen Fällen als vollkommen wirkungslos und somit als Zeit- und Geldverschwendung.

Print Friendly, PDF & Email
War dieser Artikel hilfreich? Bewerten Sie Ihn.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 bewertungen, duchschnittlich: 4,63 out of 5)
Loading...